Erstellt am 03. April 2016, 04:04

Sportliche Flüchtlinge. Schule für Wirtschaft & Technik setzt sich für junge Asylwerber ein. Initiative für Sportbekleidung erfolgreich.

Michael Dorfstätter, Rene ReiderHelmut Hackner, Sabine Schibl, Monika Dornhofer, Alois Zach, Karin Dellisch-Ringhofer und Martin Fürndraht mit den Flüchtlingskindern (v.l.).  |  NOEN, privat
Viele unbegleitete minderjährige Flüchtlinge werden in der „Schule für Wirtschaft & Technik“ betreut. Gemeinsam mit Karin Dellisch-Ringhofer von der Wirtschaftskammer Mödling, Pflichtschulinspektorin Monika Dornhofer sowie Alois Zach von der Raiffeisenbank Regionalbank Mödling ermöglichten Direktorin Sabine Schibl & Co eine besondere Hilfsaktion für die Flüchtlinge in der Jägerhausgasse.

Auch dank der Firmen „Mehrwert“ und „Fürndraht“ sowie der Gemeinde Brunn am Gebirge wurde Sportausrüstung im Wert von 900 Euro an 40 unbegleitete minderjährige Jugendliche gespendet. Dornhofer erklärt: „Wir machen das für die Jugendlichen, die damit leichter in die Gesellschaft und in das Berufsleben integriert werden können. Mit dieser Aktion haben sie die Möglichkeit auf einen normalen Sportunterricht, wie alle anderen Kinder auch.“

Dellisch-Ringhofer hält es für wichtig, dass „Migranten möglichst rasch in der Lage sind, in Deutsch zu kommunizieren, und die Regeln und Gesetze in Europa, in Österreich erlernen. Dazu wollten wir einen kleinen Beitrag leisten“.