Mödling

Erstellt am 02. Juli 2016, 07:19

von Gaby Schätzle-Edelbauer

Drachen für die Sieger. Zum Saisonabschluss wurden die besten Leistungen mit einer Trophäe belohnt. Bruno Max zieht Erfolgsbilanz.

Die Sieger: Jacqueline Rehak (Bestes Debut, New Kids on the Block Award), Georg Kusztrich (Bester Nebendarst​eller), Peter M. Preissler (Beste Aufführung​), Bernie Feit (Interessa​nteste Leistung Darsteller​), Birgit Rauer (Marketing & PR, Betriebsbü​ro), Wolfgang Lesky (Bester Nebendarst​eller), Bruno Max, Claudia Marold (Beste Nebendarst​ellerin).  Foto:  |  NÖN, tzf

Die Verleihung des „Stadttheater-Drachens“ ist nicht nur die Würdigung besonderer künstlerischer Leistungen, es ist alljährlich auch immer eine gute Gelegenheit, eine erfolgreiche Saison Revue passieren zu lassen.
Am Samstag wurde im Stadttheater Mödling wieder die begehrte Trophäe verliehen.
Rund 200 Abonnenten, Schauspieler, Mitarbeiter und Freunde des Stadttheaters waren beim Saisonabschlussfest dabei und verfolgten gespannt die Drachenverleihung.

Wie jedes Jahr stimmten Zuschauer und Zuschauerinnen, sowie die Ensemblejury in verschiedenen Kategorien über die Gewinner ab. Über 300 Fragebogen wurden dafür ausgewertet.

Zu vergeben waren die Auszeichnungen in den Kategorien: „Interessanteste Leistung einer Schauspielerin/eines Schauspielers“, „Interessanteste Aufführung“, „Interessanteste Ausstattung“, „Beste Nebendarstellerin/bester Nebendarsteller“, „New Kids on the Block“-Award weiblich/männlich (Auszeichnung für den Neuling, der/die das Ensemble in dieser Saison am meisten bereichert hat, nicht ausschließlich mit seiner/ihrer schauspielerischen Leistung), „Bestes Debüt“ männlich/weiblich) und „Mitarbeiter des Jahres“.

Eine stolze Bilanz der vergangenen Saison

Intendant Bruno Max konnte eine in jeder Hinsicht stolze Bilanz ziehen: „Es war eine sehr schöne und erfolgreiche Saison, alles war sehr harmonisch, wir hatten viele Besucher und haben sehr viel Neues und Interessantes gemacht.“

Auch die Vizebürgermeister Ferdinand Rubel, ÖVP, und Gerhard Wannenmacher, Grüne, wollten sich die Saisonabschlussfeier nicht entgehen lassen, eben so wenig wie Kulturstadträtin Karin Wessely, SPÖ: „Ich bin froh und stolz, ein Stadttheater wie das von Bruno Max in Mödling zu haben. Heuer hat mir besonders gefallen, wie er erstmals aus einer Produktion ein Communityprojekt gemacht hat, indem er die Mödlinger Blasmusik unter Max Paul ins Ensemble eingebunden hat.“

Die Sieger

Bestes Debüt: Jacqueline Rehak (In der Löwengrube, Brassed Off)
New Kids on the Block-Award: Tino Führer (in „Othello“, in „Wrestling Rita“) ; Jacqueline Rehak (in „In der Löwengrube“, „Brassed Off“)
Interessanteste Leistung Darsteller/in: Bernie Feit (Tannöd, In der Löwengrube, Brassed Off); Johanna Withalm (Tannöd, Das Maß der Dinge)
Beste/r Nebendarsteller/i „Rosenkranz und Güldenstern Award“: ex aequo: Georg Kusztrich (in „Othello“, in „In der Löwengrube“), Wolfgang Lesky („In der Löwengrube“), Claudia Marold (Ritas Mama in „Wrestling Rita“)
Interessanteste Aufführung: In der Löwengrube (Inszenierung: Peter M. Preissler)
Interessanteste Ausstattung: Tannöd (Bühne: Rüdiger Hentzschel / Kostüm: Alexandra Fitzinger)
Beste Mitarbeiterin des Jahres: Birgit Rauer (PR & Marketing, Betriebsbüro)