Erstellt am 19. Mai 2016, 16:12

Tradition mit jedem Bissen. Lebkuchen, Honigwein, Kerzen – Philipp Waldhans führt seit 2011 die Mödlinger Lebzelterei Rachenzentner. Er sorgt dafür, dass die Familientradition ein Qualitätsmerkmal bleibt.

Philipp Waldhans führt die Familientradition des Hauses Rachenzentner weiter.  |  NOEN, Stiefel
Entgeltliche Kooperation: Die WKO NÖ und die NÖN präsentieren die Familienunternehmen Niederösterreichs.

Seit über 200 Jahren ist die Familie Rachenzentner kulinarischer Fixpunkt Mödlings. Im Jahre 1807, so beweist die im Geschäftslokal ausgestellte Erwerbsurkunde, übernahmen Vinzent und Anna Rachenzentner die damals bereits bestehende Lebzelterei im Herzoghof, wo der Betrieb heute noch angesiedelt ist.

Der aktuelle Inhaber, Philipp Waldhans, beschreibt sich selbst „quasi als Ein-Mann-Familienbetrieb. Ich habe das Geschäft 2011 von meinem Großcousin Herbert Rachenzentner übernommen. Seither liegt es an mir, die Familien- und Handwerkstradition fortzuführen“.

Er erinnert sich: „Das Geschäftslokal hat 1988 mit dem Pensionsantritt von Helene Rachenzentner zwischenzeitlich die Pforten geschlossen. Bis zur Wiedereröffnung 2012 waren wir aber nicht untätig, schon seit 2001 wurden im Herzoghof wieder Mödlinger Lebkuchen-Spezialitäten produziert. Auch davor kam die Familie in der Backstube immer wieder zusammen, ich habe damals noch als kleiner Bub wohl mehr genascht als mitproduziert.“

x  |  NOEN, privat


Der 31-jährige Mödlinger kann auf die Hilfe einer Mitarbeiterin sowie seiner Familienmitglieder zählen. Besonders im Advent ist jede helfende Hand willkommen: „Da sind wir schon zu fünft oder zu sechst am Produzieren, das kann schon etwas eng werden. Wir sind aber durch unsere Familientradition schon ein eingespieltes Team.“

Das Schönste an der Fortführung des Familienbetriebs ist für Waldhans „der Erhalt der Tradition mit einer eigenen Note. Wir haben Lebkuchen im Sortiment, die nach althergebrachten Rezepten von Hand gefertigt werden und so gut schmecken wie vor 200 Jahren. Außerdem haben wir auch klassische Lebzelter-Produkte wie Honigwein oder Kerzen, neuerdings auch Taufkerzen, im Sortiment. Ein bisschen experimentiere ich aber auch gerne, so ist der Chili-Lebkuchen entstanden“.

Seinen persönlichen Lieblings-Lebkuchen findet man nur im Hause Rachenzentner: „Der ‚Afrikaner‘ ist unsere älteste Spezialität mit kandierten Früchten und Kuvertüre. Wenn ich die herstelle, nasche ich besonders gerne.“

 

Daten und Fakten

Die Tätigkeit der Familie als Lebzelter ist bis zu Adam Rachenzentner zurückzuverfolgen, der 1658 in Mistelbach ein Geschäft eröffnete.

Seit 7. September 1807 kommen die Lebkuchen aus Mödling, wo sie seither produziert werden. Die traditionellen Rezepte liegen seit Generationen in Familienhand.

Adresse & Kontakt:
Lebzelterei Rachenzentner
Herzoggasse 4
2340 Mödling
0676/6486890
www.lebzelterei-rachenzentner.at

 

 
x  |  NOEN