Erstellt am 10. Dezember 2015, 21:48

von NÖN Redaktion

Transporter in Brunn am Gebirge abgestürzt. Am heutigen Nachmittag parkte ein Gemüsehändler in der Brunnerbergstraße in Brunn am Gebirge seinen Transporter am Straßenrand. Als der Händler nach der Zustellung seiner Ware zurück kam, traute er seinen Augen nicht.

 |  NOEN, www.bfk-moedling.at
Der am Straßenrand abgestellte Klein LKW stürzte aus bisher unbekannter Ursache über die Böschung hinab und wurde nur mehr von einem Baum am Umstürzen gehindert. Über den Feuerwehrnotruf 122 - verständigte der Mann die Einsatzkräfte.

Die durch die Bezirksalarmzentrale alarmierte Freiwillige Feuerwehr Brunn am Gebirge traf kurz vor 14 Uhr am Unfallort ein.  Nach erster Erkundung, Sicherungsmaßnahmen und Befragung des unverletzten Lenkers wurde zur Bergung des abgestürzten Fahrzeuges um die Unterstützung durch einen leistungsstarken Ladekran ersucht.

Aus diesem Grunde wurde als zweite Feuerwehr die Freiwillige Feuerwe hr Wiener Neudorf mit dem schweren Rüstfahrzeug sowie einem Begleitfahrzeug an die Unfallstelle alarmiert.



Nach Ankunft des schweren Rüstfahrzeuges wurde das Feuerwehrfahrzeug so nahe wie möglich an die Böschung rangiert, störende Sträucher mit Hilfe einer Motorkettensäge entfernt, um so die maximal benötigte Hubkraft zu erreichen.

Zusätzlich zum Heben des Fahrzeuges mittels Ladekran wurden zwei Seilwinden am abgestürzten Transporter angeschlagen, um diesen zurück auf die Fahrbahn zu heben.

Erst nach mehreren Hubvorgängen war es den beiden Feuerwehren möglich, den Transporter zurück auf die Fahrbahn zu heben. Für die Dauer der Bergung wurde die  Brunnerbergstraße durch die anwesende Polizei gesperrt.

Parallel zu diesem Einsatz standen die Feuerwehr Brunn am Gebirge bei einer Fahrzeugbergung auf der B12a sowie die Feuerwehr Wiener Neudorf bei einer Fahrzeugbergung auf der Südautobahn im Einsatz.