Erstellt am 31. Dezember 2015, 06:48

von Christoph Dworak

Teures Gratisparken in Mödling. An den Adventsamstagen waren die Kurzparkzonen zwar gebührenfrei, aber nicht ganz umsonst.

FPÖ-Gemeinderat Gerold Babuschik  |  NOEN, FPÖ

Gratisparken an den Adventsamstagen hält die FPÖ Mödling nach wie vor „für eine sehr gute Aktion, die von uns vollste Unterstützung hat“. Allerdings habe es aktuell Probleme gegeben, merkte Gemeinderat Gerold Babuschik an: „Den Autofahrern sollten wir besser kommunizieren, dass sie trotzdem eine Parkscheibe hinter die Windschutzscheibe legen müssen. Die Kurzparkzone selber wird nicht aufgehoben, nur, weil das Parken gebührenfrei ist.“ Es habe diesbezüglich mehrere Strafen und entsprechend verärgerte Autofahrer gegeben, erklärte Babuschik.

Gemeinderat Michael Danzinger, ÖVP, zugleich Prokurist beim Mödlinger Citymanagement, machte deutlich, dass „eigentlich jeder, der einen Führerschein hat, wissen sollte, was er in Kurzparkzonen zu tun hat“. Dennoch werde man an den kommenden Adventsamstagen einen entsprechenden Zusatz an den Werbetafeln überlegen.

Keine Ausweitung der Parkzonen geplant

Apropos Parken: Nach wie vermuten schrillen bei den Freiheitlichen die Alarmglocken, was die mögliche Ausweitung bzw. Einführung von Blauen oder Grünen Parkzonen in Mödling betrifft. „Zu unserer Anfrage in der vorletzten Gemeinderatssitzung kam kein klares Dementi seitens der Stadtregierung“, merkte Babuschik an. Bürgermeister Hans Stefan Hintner, ÖVP, will das „blaue“ Gerücht im Keim ersticken: „Es gibt keine Ausweitung. Weder grün oder blau.“