Erstellt am 04. Oktober 2015, 12:03

von APA Red

Vier Verletzte nach Überfall auf Tankstelle. In Brunn am Gebirge (Bezirk Mödling) hat am Samstagabend ein Räubertrio eine Tankstelle überfallen - zwei Mitarbeiterinnen und zwei Kunden wurden dabei verletzt!

 |  NOEN, APA
Zwei der Täter setzten Pfefferspray gegen Tangstellen-Mitarbeiterinnen ein, die dabei verletzt wurden. Auch zwei Kunden erlitten durch einen Faustschlag bzw. durch Schüsse mit einer Softgun Verletzungen, berichtete die NÖ Polizei am Sonntag. Die Räuber flüchteten mit Bargeld in unbekannter Höhe.

Handgemenge mit zwei jungen Kunden

x  |  NOEN, LPD NÖ
Die Sturmhauben bzw. eine Strumpfmaske tragenden Männer (siehe auch Foto links) betraten gegen 23.25 Uhr die Tankstelle.

Zwei von ihnen gingen hinter das Verkaufspult und besprühten dort zwei Tankstellen-Mitarbeiterinnen im Alter von 26 und 30 Jahren mit dem Pfefferspray. Dann schnappten sie sich Geld aus der Kasse, so die Landespolizeidirektion Niederösterreich.

Der dritte Räuber bedrohte inzwischen mit einer Pistole - wie sich kurz darauf herausstellte, handelte es sich um eine Softgun - zwei 19 und 23 Jahre alte Kunden, die sich ebenfalls im Tankstellengebäude aufhielten.

x  |  NOEN, LPD NÖ
Zwischen den drei Männern kam es laut Polizei zu einem Handgemenge, bei dem der 23-Jährige durch einen Faustschlag und der 19-Jährige durch Schüsse mit der Softgun verletzt wurden.

Die Täter flüchteten nach dem Überfall in unbekannte Richtung. Die beiden durch den Pfefferspray verletzten Frauen wurden von der Rettung ins Krankenhaus Wiener Neustadt gebracht.

Polizei bittet Bevölkerung um Hinweise

Die Räuber sind Beschreibungen zufolge etwa 20 bis 30 Jahre alt, schlank und 1,75 Meter bis 1,85 Meter groß. Alle trugen weiße Handschuhe.

x  |  NOEN, LPD NÖ
Einer der mit Pfefferspray bewaffneten Männer trug weiße Sneakers und war mit einer grauen, eng anliegenden Hose samt schwarzem Gürtel sowie einer blauen Jacke bekleidet. Unter der Jacke trug er ein weißes T- Shirt. Er war mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert.

Sein Komplize mit der Softgun hatte weiße bzw. beige Sneakers an und trug eine dunkle bis leicht bläuliche, lange Hose sowie eine grüne, langärmelige Jacke. Sein Gesicht versteckte er hinter einer Strumpfmaske.

Der zweite Pfefferspray-Räuber, ebenfalls mit schwarzer Sturmhaube, trug beige bis bräunlichen Schuhe und eine dunkle, lange Hose. Sein schwarzer Kapuzenpullover hatte im Brustbereich eine weiß- rote Aufschrift.

Zweckdienliche Hinweise (auch anhand der Fotos in diesem Artikel) werden von der Polizei an das Landeskriminalamt Niederösterreich, unter Telefonnummer 059133-30-3333, erbeten.