Vösendorf

Erstellt am 22. Oktober 2016, 06:56

von Johannes Taschler

Aus für Schilderwald. Vösendorf bekommt Hilfe bei Erarbeitung eines neuen Werbekonzepts. Werbetafeln werden nun einheitlich platziert.

Die „Gewista“ wird das Werbechaos beseitigen.  |  NOEN, privat

Was die Platzierung von Werbung betrifft, trägt nun die „Gewista“ zur verschönernden Umgestaltung des Ortsbildes bei. In der letzten Gemeinderatssitzung wurden vertragliche Ergänzungen besprochen. Die Werbegesellschaft in der Wiener Litfaßstraße wurde damit beauftragt, den derzeitig unübersichtlichen Schilderwald an Werbetafeln zu durchforsten.

Dabei sollen vor allem die ganzen illegal angebrachten oder eigens errichteten Tafeln entfernt werden. Das Ziel sei es, ein komplett neues Konzept nach neuen Leitlinien auszuarbeiten und die zahlreichen Wegweiser, Beschilderungen und Plakate einheitlich und geordnet anzubringen.

Ist vom e-CarSharing-Konzept überzeugt: Christian Kudym.  |  Gemeinde

Verantwortlich für die Schritte ist der geschäftsführende Gemeinderat Christian Kudym, SPÖ, der die Umgestaltung als nicht unbedeutenden Punkt sieht: „In naher Zukunft soll die Vielzahl an Werbung und Ankündigungen ein adrettes, sauberes Bild im Ort machen. Es gilt, die Ansammlung aller werbenden Firmen beziehungsweise auf Veranstaltungen hinweisender Vereine geordnet zu präsentieren“, erklärt Kudym, der sich überdies in der Energie- und Umweltpolitik engagiert.