Vösendorf

Erstellt am 06. April 2017, 13:04

von APA Red

Ehemaliger Raika-Mitarbeiter nach Überfall festgenommen. Der Überfall auf die Raika in Vösendorf (Bezirk Mödling) vom Faschingsdienstag ist geklärt.

Die Polizei konnte Täter festnehmen  |  APA (Symbolbild)

Als Tatverdächtiger wurde ein ehemaliger Mitarbeiter festgenommen. Der 40-jährige Wiener ist nach Angaben von Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner bereits in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert worden. Der Mann sei geständig gewesen.

Der Verdächtige wurde am Mittwoch in seiner Wohnung in Wien-Liesing festgenommen, teilte der Sprecher auf Anfrage mit. Ein Großteil der Beute wurde sichergestellt. Laut "Heute" (online) handelt es sich bei dem 40-Jährigen um den ehemaligen Leiter der Bankfiliale in Vösendorf.

Der mit einer schwarzen Sturmhaube maskierte Mann mit einer silberfärbigen Faustfeuerwaffe hatte das Institut am Faschingsdienstag bereits um 7.25 Uhr heimgesucht. Er war laut Polizei nach einer zu diesem Zeitpunkt allein anwesenden Angestellten in das Geldinstitut gelangt.

Der Täter bedrohte die Frau mit seiner Waffe, forderte sie auf, sich auf den Boden hinter dem Kassenpult zu legen und leise zu sein. Danach entnahm er selbstständig Banknoten verschiedener Stückelungen, verstaute die Beute in einem mitgebrachten dunklen Rucksack und flüchtete zu Fuß. Bereits am Tag nach dem Coup wurden 2.000 Euro für Hinweise auf den Täter ausgelobt.