Vösendorf

Erstellt am 09. August 2016, 10:25

Schwan mit Angelhaken im Hals gerettet. Rasche Hilfe für einen verletzen Schwan: Montagnachmittag wurde im Wiener Tierschutzverein (WTV) in Vösendorf ein junger Schwan notoperiert. Er war in Wien-Leopoldstadt im Lusthauswasser im Prater von der Feuerwehr geborgen worden.

NÖN, WTV/Stefanie Hummer

Eine Passantin hatte im Vorfeld auf das Tier aufmerksam gemacht. In den Hals des Tieres hatte sich ein Angelhaken tief ins Fleisch gebohrt. Das Schwan-Männchen wurde umgehend vom diensthabenden WTV-Tierarzt notoperiert, der Angelhaken entfernt, die Wunde gereinigt. Das Tier bekam Antibiotika und Schmerzmittel. Der Schwan ist mittlerweile im Kleintierhaus der Organisation untergebracht. Nach vollkommener Genesung soll er wieder in die Freiheit entlassen werden.