Erstellt am 26. Juni 2016, 19:53

Über 90 Biker fuhren zum Wohl der Tiere. 10 Jahre "Biker helfen Tieren": 90 Bikerinnen und Biker im Einsatz für die Tierheimschützlinge des Wiener Tierschutzvereins mit Sitz in Vösendorf (Bezirk Mödling).

Kaum zu glauben: Bereits zum zehnten Mal donnerten am Sonntag heiße Öfen zugunsten der Schützlinge des Wiener Tierschutzvereins (WTV) über die Straßen. Und was sich echter Motorradfan nennt, der lässt sich auch von einer ungewissen Wetterlage nicht abschrecken. Die Benefiz-Motorradtour „Biker helfen Tieren“, die seit 2006 jährlich im Sommer stattfindet, lockte trotz Regenprognose zahlreiche Motorradbegeisterte ins Wiener Tierschutzhaus nach Vösendorf. So boten dutzende Harley Davidsons, Hondas, Yamahas, Suzukis oder gar ein Trike einen imposanten Anblick.

Insgesamt versammelten sich über 90 Bikerinnen und Biker samt Motorrädern bereits in den frühen Morgenstunden auf dem Areal des WTV. Dort konnten sie sich nicht nur mit Eierspeise und Gebäck für die bevorstehende Tour stärken, auch musikalisch gab es den richtigen Kick für die Ausfahrt: Sängerin „Crissi“ gab Soul-Klassiker zum Besten.

WTV-Präsidentin Madeleine Petrovic wünschte den Bikerinnen und Bikern eine sichere Fahrt und nach der morgendlichen Stärkung ging es auf die Straße. Die Route führte diesmal über die Hohe Wand ins Scheeberggebiet und endete mit einer großen Abschlussfeier samt Verlosung im Heurigenrestaurant Schrank in Hennersdorf. Dort sorgten Sängern „Niddl“ und „Capt’n Pold and the drunken Sailors“ für die musikalische Unterhaltung. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt wie immer zur Gänze den Schützlingen des Wiener Tierschutzvereins zugute.