Wiener Neudorf

Erstellt am 27. April 2017, 07:45

von Redaktion noen.at

Fahrzeug brannte auf Südautobahn aus. In den Mittwochabendstunden geriet ein VW Vento mit Tullner Kennzeichen auf der Südautobahn in Höhe Wiener Neudorf (Bezirk Mödling) in Brand - die Florianis wurden gegen 21.15 Uhr alarmiert und eilten zum Einsatz.

Bis zum Eintreffen der Feuerwehr versuchten der (glücklicherweise unverletzte) Fahrer und couragierte Ersthelfer zwar noch, mit tragbaren Feuerlöschern den Brand zu löschen; das Vorhaben misslang ihnen aber, sodass bei der Ankunft der FF Wiener Neudorf der Motorraum des Autos in Brand stand und erste Flammen schon in das Fahrzeuginnere schlugen.

Die Florianis begannen unter Atemschutz den Einsatz und löschten die Flammen. Um auch die letzten Glutnester zu finden, setzten die Feuerwehrmänner eine Wärmebildkamera ein und demontierten Teile der Innenverkleidung. Zur Sicherheit der Einsatzkräfte wurde eine Airbag Rückhaltegurt im Fahrzeug angelegt und die ersten beiden Fahrspuren für den Verkehr gesperrt.

Nach Abschluss der Löscharbeiten entfernte die Feuerwehr das ausgebrannte Fahrzeug von der Autobahn. Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf stand mit sechs Fahrzeugen und 21 Mann eine Stunde lang im Einsatz.

www.ff-wr-neudorf.at