Wiener Neudorf

Erstellt am 14. Juli 2016, 04:08

von NÖN Redaktion

Feiger Vandalismus: Park total vermüllt. Trauriges Fazit eines Abends: überall Mist, öffentliche Klos beschmutzt und ein wehrloses Tier getötet.

Neben leeren Dosen und Pizzaschachteln haben die Vandalen auch ein totes Tier hinterlassen.  |  NOEN, Gemeinde

Vergangene Woche kam es zu einer folgenschweren Party im Rathauspark: Unbekannte haben die Grünfläche sowie die Toiletten-Anlage verwüstet und ihren Müll zurückgelassen. Als ob das noch nicht armselig genug wäre, wurde auch noch eine Kröte aus dem Biotop zu Tode gequält.

„Wenn es sich um Jugendliche handelt, die Gemeindeeigentum beschädigt haben oder sonst Blödsinn gemacht haben, dann ist es in der Regel so, dass sie zu mir geschickt werden und wir vereinbaren eine Schadenswiedergutmachung. Im Gegensatz zieht die Gemeinde die Anzeige zurück, sofern ich das Gefühl habe, dass der Vorfall wirklich bedauert und Einsicht gezeigt wird“, erklärte Bürgermeister Janschka, ÖVP.

„Ob ich in diesem Fall wieder so nachsichtig reagiere, kann ich noch nicht sagen. Im Moment bin ich bestürzt über eine derartige Geistlosigkeit.“

Herbert Haslinger, Kommandant der Polizeiinspektion Wiener Neudorf, betonte im NÖN-Gespräch: „Die ersten Einvernahmen haben bereits stattgefunden. Wir werden uns alle Mühe geben, den oder die Täter auszuforschen.“