Erstellt am 16. Mai 2016, 05:44

von Karl Stiefel

Kreative Bastler mit Liebe zum Detail. Die „Modellbahnfreunde Wiener Neudorf“ zeigten ihre Arbeit auf 160 Metern winzig kleiner Schiene.

David Mutrux, Thomas Felfernig, Barbara Kudrna, Thomas Wichert und Ernst Barawitschka mit ihrer Modellbahn-Landschaft.  |  NOEN, Karl Stiefel

Seit mittlerweile sieben Jahren wird einmal im Monat im Volksheim gebastelt. Dabei bietet der Verein „Modellbahnfreunde Wiener Neudorf“ ein breites Programm, wie Obmann Ernst Barawitschka erzählt: „Vom Planen über die Elektronik und Programmierung bis hin zum Modellbau arbeiten wir zusammen. Aktuell haben wir 13 Mitglieder, die allesamt mit Herz und Seele mit dabei sind.“

Er selbst ist seit 15 Jahren Bastler und beschreibt seine Leidenschaft als „Freude daran, dass man mit eigentlich relativ wenig Arbeit wirklich schöne und durch die Bahnen belebte Landschaften herstellen kann“.

Ausstellung im Volksheim

Um diese Freude zu teilen, hat der Verein zusammen mit dem 1. Modelleisenbahn Club Mödling eine mehrtägige Ausstellung im Volksheim organisiert: „Dafür haben wir rund 160 Meter Schienen auf vier verschiedenen Anlagen verlegt. Dieses Jahr waren wir schon auf der Modellbaumesse Wels, es werden Termine in Wien und Ried folgen. Bei solchen Veranstaltungen sehen wir uns als Repräsentanten des Wiener Neudorfer Bastler-Geistes“, merkt Barawitschka im NÖN-Gespräch an.

Auch ortsansässige Interessierte sollen mehr Einblicke in das Hobby kriegen: „Neben dem monatlichen Vereinstreffen werden wir auch Tage der offenen Tür veranstalten, bei denen wir die fertigen Anlagen aufbauen. Wer möchte, kann aber auch bei einem normalen Treffen ganz unverbindlich vorbeischauen.“


Zum Verein

Modellbahnfreunde Wr. Neudorf Clubtreffen jeden ersten Mittwoch im Monat, 18 Uhr.
www.mbf-wrneudorf.com