Erstellt am 25. September 2015, 09:41

von Karl Stiefel

Wiener Neudorf: Muss die Kinderkrippe schließen?. Unsicherheit herrscht aktuell, wenn es um das Kinderhaus der Volkshilfe in der Mühlgasse geht.

Herbert Janschka, ÖVP Unabhängige Wiener Neudorf  |  NOEN, Foto: ÖVP
Bei einem Elternabend wurde bekanntgegeben, dass aufgrund mangelnder Zuschüsse der Betrieb nicht mehr lange aufrecht erhalten werden kann. Eine endgültige Entscheidung soll es am Montag geben.
 
Bürgermeister Herbert Janschka, ÖVP, dazu: "Dass die Gemeinde die Förderung gestrichen hätte, ist nicht richtig. Wir stellen der Volkshilfe das Gebäude, den Garten und die gesamte Einrichtung und Möblierung gratis zur Verfügung, kümmern uns um sämtliche Adaptierungen und Sanierungen und führen jährlich zusätzlich einen namhaften 5-stelligen Betrag zu. Und das seit Jahren."

Er versichert, dass die betreuten Kinder weiterhin Plätze haben werden: "Es wird in jedem Fall eine unmittelbare Weiterführung geben, entweder durch einen anderen Betreiber oder durch die Gemeinde selbst. Das werden wir, falls die Volkshilfe tatsächlich den Betrieb einstellen sollte, in den nächsten Wochen abklären. Die Wiener Neudorfer brauchen sich also keine Sorgen zu machen."

"Es muss gewährleistet sein, dass die Kinder
auch ab Jänner 2016 betreut werden."
Bürgermeister Herbert Janschka, ÖVP

In der Gemeinderatssitzung am Montag gab es gleich zwei Dringlichkeitsanträge das Kinderhaus betreffend: einer der ÖVP, einer der SPÖ. Bei letzterem wurde nahegelegt, die Kündigung seitens der Volkshilfe nicht anzunehmen und den Vertrag so neu zu gestalten, dass die Einrichtung in der aktuellen Form weitergeführt werden kann. Das traf jedoch auf keine Mehrheit der Stimmen.

Der ÖVP-Antrag hingegen sah nur die Weiterführung der Kinderkrippe vor, in der aktuell 30 Kinder betreut werden. Bürgermeister Herbert Janschka, ÖVP, dazu: "Es muss gewährleistet sein, dass die Kinder auch ab Jänner 2016 betreut werden. Das kann durch einen neuen Betreiber oder durch die Gemeinde geschehen."
Mehr dazu kommende Woche in Ihrer NÖN.