Wiener Neudorf

Erstellt am 25. August 2016, 07:48

von NÖN Redaktion

Sorge um Ortschef. Bürgermeister Herbert Janschka, ÖVP, musste ins Spital gebracht werden: mit einem Puls von 30.

Beim ÖVP-Fest war Herbert Janschka (r.) schon wieder auf den Beinen und ließ sich gemeinsam mit Werner Heindl, Phillip Kocher und Erhard Gredler das Gegrillte schmecken.  |  NOEN, Kraus

Eigentlich wollte er die Geschichte für sich behalten und „kein übertriebenes privates Interesse an meiner Person schüren“. Doch wenn vorm Haus des Bürgermeisters der Notarzt- und zwei Rettungswagen stehen bleiben, ist für Gesprächs- und Zündstoff gesorgt. Deshalb hat sich Herbert Janschka, ÖVP, dazu entschlossen, über die dramatischen Minuten zu sprechen. Und in seinem Blog zu schreiben.

Seine Gattin sei an jenem Morgen schon außer Haus gewesen, als „ich ungewöhnlich spät aufgewacht bin. Ich konnte mich nicht bewegen, der gesamte Körper war schwer, alles drehte sich“, schlussendlich lag Janschka am Boden. „Irgendwie ist es mir dann gelungen, mein Handy zu finden. Ich habe blindlings Nummern gewählt und die meines Schwiegersohnes aktiviert.“

"Ich hatte weder einen Herzinfarkt noch einen Schlaganfall“,

Herbert Janschka

Kurze Zeit später sei er schon von „vielen Personen in roten Uniformen“ umgeben gewesen, dann erkannte er ein Gesicht: das von Oberarzt Andreas Dalos. „Da wusste ich, dass ich im Landesklinikum Mödling war.“

Warum die Pulsfrequenz auf unter 30 Schläge gefallen war, konnte nicht restlos geklärt werden, mittlerweile ist Janschka wieder wohlauf, bedankte sich beim Roten Kreuz Mödling sowie beim Ärzte- und Schwesternteam des Mödlinger Krankenhauses und stelle unmissverständlich fest: „Nein, ich hatte weder einen Herzinfarkt noch einen Schlaganfall. Nein, ich fühle mich nicht überarbeitet oder sonst wie überlastet. Da auch schon Abdankungsgerüchte gestreut wurden, sah ich mich veranlasst, entgegenzuwirken und in meinem Blog eine dementsprechende Gegendarstellung zu bringen, um den Leuten zu zeigen, es geht mir wieder gut“.

Ein bestens gelaunter Ortschef war am Wochenende beim Grillfest der ÖVP anzutreffen, wo er nicht unerwähnt ließ: „Sehr gefreut habe ich mich auch über die zahlreichen Genesungswünsche.“