Erstellt am 08. Juli 2016, 15:52

von Freiwillige Feuerwehr

Nach Tierrettung weiter zu Verkehrsunfall. Zwei Entenküken waren in Wiener Neudorf nahe der Martony-Gasse in einen Regenwasserkanal gestürzt und konnten sich nicht selbst befreien.

M. Seyfert / Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf

Aufmerksame Anrainer beobachteten den Weg der Entenmutter und alarmierten gleichzeitig die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf.

M. Seyfert / Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf

M. Seyfert / Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf

Das Kanalgitter war rasch geöffnet und die Jungtiere befreit – sie wurden nahe der Entenfamilie auf den Boden gesetzt und von der Entenmutter sofort angenommen.  

M. Seyfert / Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf

Gleichzeitig ereignete sich auf einer Kreuzung an der B17 ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Ein beschädigter Pkw musste von der Feuerwehr entfernt werden – nach dem Binden von ausgelaufenen Betriebsmitteln konnte der Kreuzungsbereich wieder freigegeben werden.