Erstellt am 15. Juni 2016, 14:12

Wiener Tierschutzverein rettete „Fußball“-Dachs. Junger Dachs hatte sich in Fußballtor verfangen, wurde von der Feuerwehr geborgen und darf sich nun im Wiener Tierschutzverein erholen.

 |  NOEN, WTV

Fußballtore dürften derzeit bei Wildtieren leider en vogue sein. Oder war es etwa die Enttäuschung über das Ergebnis des gestrigen EM-Fußballmatches? Am Mittwoch hatte sich ein junger Dachs in einem Fußballtor in einer Schule im 19. Bezirk verfangen...

Das Tier war mit dem ganzen Körper im Netz verheddert und konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien. Die zu Hilfe gerufenen Feuerwehrmänner der Hauptfeuerwache Döbling konnten den Dachs glücklicherweise schnell bergen und  das Tier aus dem Netz großflächig herausschneiden.

„Ronaldo“ wird nun aufgepäppelt

Anschließend versuchte das Team um Einsatzleiter Thomas Barger den Dachs so gut es geht zu beruhigen und übergab ihn anschließend der Tierrettung, die ihn in den Wiener Tierschutzverein (WTV) nach Vösendorf brachte.

„Einsatzkräfte wie Feuerwehr und Polizei helfen uns täglich dabei, Tierleben zu retten. Sie sind ein wichtiger Teil der Tierschutzarbeit. Dafür ein herzliches Dankeschön“, sagt WTV-Präsidentin Madeleine Petrovic.
 
Im WTV wurde das Tier sediert und vollständig vom Netz befreit. Die anschließende Untersuchung ergab bis auf einige leichte Druckstellen durch das Netz keine weiteren Beschwerden. Das Tier, welches aufgrund der Fundumstände „Ronaldo“ genannt wird, wurde versorgt und wird nun im WTV-Kleintierhaus betreut, aufgepäppelt und auch weiterhin beobachtet, um wirklich jegliche Komplikationen ausschließen zu können.

Sollte alles nach Plan verlaufen, kann der Dachs vermutlich sehr bald wieder in die Freiheit entlassen werden. Apropos: Die vor kurzem im WTV notoperierte Dachs-Dame, die einen Fremdkörper im Darm hatte, ist mittlerweile wieder vollständig genesen und befindet sich bereits wieder in Freiheit.