Close this notice
Warning!
JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert!
Um NÖN.at nutzen zu können müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript zulassen. Sollten Sie nicht wissen, wie dies funktioniert, werden Ihnen die folgenden Links helfen:
JavaScript Firefox
JavaScript IE
JavaScript Safari
JavaScript Chrome
13°C / 27°C St. Pölten
26.01.2012, 13:36

2012: Das Jahr der Fenstertage

URLAUBSPLANUNG / Wer seine Urlaubstage geschickt einsetzt, kann heuer viel Freizeit genießen!

DIE KOMMENDEN FEIERTAGE IM ÜBERBLICK
  • 14. Februar (Dienstag): Valentinstag*
  • 21. Februar (Dienstag): Faschingsdienstag*
  • 22. Februar (Mittwoch): Aschermittwoch*
  • 1. April (Sonntag): Palmsonntag
  • 5. April (Donnerstag): Gründonnerstag**
  • 6. April (Freitag): Karfreitag**
  • 8. April (Sonntag): Ostersonntag
  • 9. April (Montag): Ostermontag
  • 1. Mai (Dienstag): Staatsfeiertag
  • 13. Mai (Sonntag): Muttertag
  • 17. Mai (Donnerstag): Christi    Himmelfahrt
  • 27. Mai (Sonntag): Pfingstsonntag
  • 28. Mai (Montag): Pfingstmontag
  • 7. Juni (Donnerstag): Fronleichnam
  • 10. Juni (Sonntag): Vatertag
  • 15. August (Mittwoch): Mariä Himmelfahrt
  • 26. Oktober (Freitag): Nationalfeiertag
  • 1. November (Donnerstag): Allerheiligen
  • 2. November (Freitag): Allerseelen**
  • 15. November (Donnerstag):   Heiliger Leopold**
  • 8. Dezember (Samstag): Maria  Empfängnis**
  • 24. Dezember (Montag): Heiliger Abend**
  • 25. Dezember (Dienstag):         Christtag
  • 26. Dezember (Mittwoch): Stefanitag
  • 31. Dezember (Montag): Silvester**
 *Werktag und Schultag
 **nur schulfrei und/oder nur teilweise frei
VON GERTI SÜSS

Wer seine Urlaubsplanung für heuer noch nicht abgeschlossen hat, für den wird es höchste Zeit, denn: Im Jahr 2012 fallen Feiertage äußerst günstig. Daher gibt es heuer so viele Fenstertage wie schon lange nicht mehr. Bevor einem die Kollegen die Urlaubstage streitig machen, sollte man also schnell sein und sich die freien Tage so einteilen, dass man mehr davon hat.

Schaltjahr wirkt sich positiv auf Fenstertage aus
Dass die Feiertage so günstig fallen, liegt übrigens daran, dass 2012 ein Schaltjahr ist. Der Februar hat heuer wieder 29 Tage – und das wirkt sich positiv auf die Feier- und Fenstertage aus. Folgende Tricks verhelfen zu mehr freien Tagen bei möglichst wenig eingesetzten Urlaubstagen.

Bereits zu Ostern gibt es die Chance auf mehr freie Tage
Im Februar und März sieht es mit den Fenstertagen vorerst schlecht aus. Interessant wird es dann ab April: Wer hier von 10. bis 13. April Urlaub beantragt, bekommt für den Einsatz von vier Urlaubstagen insgesamt neun freie Tage. Aber es geht noch mehr: Ostern selbst ist vom 6. bis 9. April. Vom 31. März bis zum 15. April sind dadurch nur neun Urlaubstage notwendig, um 16 Tage freizuhaben.
Der Staatsfeiertag (1. Mai) fällt heuer auf einen Dienstag – optimal, um sich den Montag davor freizunehmen! Wer sich jedoch zusätzlich den 2. bis 4. Mai freinimmt, erhält ab 30. April neun freie Tage zum Einsatz von nur vier Urlaubstagen. Christi Himmelfahrt ist heuer am 17. Mai, der Pfingstmontag am 28. Mai 2012. Daher kann man ab dem 14. Mai neun Urlaubstage einsetzen und dafür 17 freie Tage am Stück genießen. Die Sparvarianten: Man nimmt sich drei Tage vor und einen Tag nach dem Feiertag frei; oder überhaupt nur am Freitag danach –  dann bekommt man zumindest ein doppelt so langes Wochenende für nur einen Urlaubstag.

Pfingsten fällt ideal, um mehr Urlaub abzustauben
Auch der Pfingstmontag verkürzt die Woche auf vier Tage. Wer seinen Urlaub vom 29. Mai bis 1. Juni beantragt, bekommt für vier eingesetzte Urlaubstage immerhin neun Tage am Stück frei. Frohnleichnam fällt mit dem 7. Juni wieder auf einen Donnerstag – perfekt für ein langes Wochenende, wenn man sich den Freitag danach freinimmt. Und wenn das Wetter mitspielt, kann man zu dieser Zeit schon den ersten Badeurlaub genießen.
Wie jedes Jahr fällt Maria Himmelfahrt auf den 15. August – das ist heuer ein Mittwoch. Wer sich zwei Tage davor oder danach freinimmt, kann immerhin fünf freie Sommertage genießen.

Ideal: Nationalfeiertag und Allerheiligen kombiniert
Weiter geht es mit den Fenstertagen erst wieder im Herbst, und zwar beim Nationalfeiertag. Dieser fällt heuer auf einen Freitag und ermöglicht so auch ohne Urlaubstage ein verlängertes Wochenende. Echte Profis kombinieren den Nationalfeiertag jedoch mit Allerheiligen: Wer vom 22. Oktober bis 2. November acht Urlaubstage einsetzt, kann 16 freie Tage abstauben. Aber auch schon drei Urlaubstage von 29. bis 31. Oktober sorgen für sechs freie Tage am Stück.

Weihnachten und Silvester fallen besonders günstig
Weihnachten und Silvester liegen heuer so günstig wie schon lange nicht mehr: Der Heilige Abend fällt nämlich auf einen Montag. Nimmt man sich von 24. bis 28. Dezember Urlaub, ergibt das neun freie Tage. Ungünstig fällt dann jedoch der 6. Jänner (Heilige drei Könige): Das ist nämlich ein Sonntag. Aber die nächsten Fenstertage kommen auch im Jahr 2013 ganz bestimmt!
 
Artikel kommentieren

Lesermeinungen

Meine Meinung posten
Meine Meinung posten
Registrieren
Wähle die Anrede.
Trage deinen Vornamen ein. Trage deinen Nachnamen ein.
Gib das Kennwort für deinen Account ein (keine Umlaute). Du musst ein Passwort eingeben. Die Mindestlänge beträgt sechs Zeichen.
Bestätige das Kennwort für deinen Account. Du musst das Passwort bestätigten. Die eingegebenen Kennwörter stimmen nicht überein.

Auf NÖN.at gepostete Kommentare drücken die Meinungen der jeweiligen User aus und spiegeln nicht zwangsläufig die Ansicht der Redaktion wider. Im Sinne der Meinungsfreiheit wollen wir natürlich eine offene Diskussion ermöglich; das NÖN.at-Team bittet aber um Verständnis, dass Postings mit strafbaren oder unethischen Inhalten gesperrt werden.
Mehr Lesermeinungen

  1. NÖN.at-Rundblick

    Lernen Sie in wenigen Schritten einige der wesentlichsten Verbesserungen auf NÖN.at kennen!

    Wollen Sie die Seite in sechs Schritten kennenlernen?

    Nein
  2. Lokale Nähe

    Durch Ihre Bezirks-Auswahl erhalten Sie ab sofort die wichtigsten Lokalnachrichten direkt auf Ihrer Startseite.

  3. Überregionale Stärke

    Die Top-Storys aus der niederösterreichischen Politik, Wirtschaft, Kultur und Chronik, sowie darunter die wichtigsten Meldungen aus dem In- und Ausland.

  4. Alle reden vom Wetter

    Alle aktuellen Wetterdaten, Prognosen sowie Bio- und Pollenwetter für alle Bezirke und Gesamt-Niederösterreich.

  5. Blick zum Nachbarn

    Sie können jederzeit in eine andere NÖN.at-Ausgabe wechseln, um Nachrichten aus anderen Bezirken zu lesen. Diese können Sie auf Wunsch auch als neuen Heimatbezirk festlegen.

  6. Den Überblick bewahren

    Wechseln Sie in einen anderen Tab, um zu weiteren Inhalten wie Fotos, Events, Gewinnspielaktionen, Abo-Angeboten und Anzeigen zu gelangen.

  7. Volle Service-Tiefe

    Beim Scrollen nach unten finden Sie in unserer FIXEN Service-Leiste STETS jede Menge Wissenswertes: Aktuelle Notdienste, unsere Tierecke, Beiträge unserer Vereinspartner, das aktuelle TV-Programm und per Klick eine gesamte Seitenübersicht von NÖN.at.

  8. Los geht's:

    Viel Vergnügen mit Ihrem neuen NÖN.at-Portal. Von nun an sind Sie täglich dran!