JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert!
Um NÖN.at nutzen zu können müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript zulassen. Sollten Sie nicht wissen, wie dies funktioniert, werden Ihnen die folgenden Links helfen:

13°C / 20°C St. Pölten
18.08.2015, 10:17 Wallsee-Sindelburg

Neue Initiative für Flüchtlinge gegründet

Pfarrer Manfred Heiderer hat in Wallsee-Sindelburg die Initiative „Willkommen Mensch“ gegründet. 20 Ehrenamtliche sind bereits dabei.

(© Pfarre)
Die Ehrenamtlichen bei der Gründung der Initiative »Willkommen Mensch« in Wallsee-Sindelburg mit Vizebürgermeisterin Brigitte Mayr (vorne 2.v.l.) und Pfarrer Manfred Heiderer (hinten rechts). Foto: Pfarre
© Pfarre

Vergangenen Mittwoch bewiesen 20 Ehrenamtliche, dass ihnen das Schicksal der Flüchtlinge nicht gleichgültig ist. Vizebürgermeisterin Brigitte Mayr wie auch Christian Köstler, Leiter der PfarrCaritas St. Pölten, sowie einige Gemeinderäte folgten der Einladung von Pfarrer Manfred Heiderer, die Initiative „Willkommen Mensch in Wallsee-Sindelburg“ zur Unterstützung für Flüchtlinge zu gründen.

Kinder nehmen an Jungscharstunden teil

In der Gemeinde sind auch schon drei Flüchtlingsfamilien zu Hause. „Bisher wurden von Einzelpersonen verschiedene Dienste, wie Deutschunterricht, Arztbegleitung oder Einkaufsfahrten durchgeführt und großzügige Sach- und Geldspenden getätigt“, erzählt Pfarrer Heiderer.

Die Unterkunft der drei Flüchtlingsfamilien befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Pfarrhof. Daher können die zehn Kinder an den wöchentlichen Jungscharstunden im Pfarrhof teilnehmen und wichtige soziale Kontakte knüpfen.

„Die Familien sind solange in dem angemieteten Haus untergebracht bis sie einen Asylstatus zugeschrieben bekommen“, erklärt Vizebürgermeisterin Mayr. Künftig will Pfarrer Heiderer die neu gegründete Initiative „Willkommen Mensch“ strukturieren und mehr freiwillige Helfer akquirieren. „Jeder ist herzlich willkommen, uns zu unterstützen, wir freuen uns über jede helfende Hand“, wirbt der Geistliche.

Artikel kommentieren

Lesermeinungen

Meine Meinung posten
Meine Meinung posten
Registrieren
Wähle die Anrede.
Trage deinen Vornamen ein. Trage deinen Nachnamen ein.
Trage Postleitzahl und Wohnort ein. Trage deine Postleitzahl ein. Gib eine gültige Postleitzahl an (vierstellig). Trage deinen Wohnort ein.
Gib das Kennwort für deinen Account ein (keine Umlaute). Du musst ein Passwort eingeben. Die Mindestlänge beträgt sechs Zeichen.
Bestätige das Kennwort für deinen Account. Du musst das Passwort bestätigten. Die eingegebenen Kennwörter stimmen nicht überein.

Auf NÖN.at gepostete Kommentare drücken die Meinungen der jeweiligen User aus und spiegeln nicht zwangsläufig die Ansicht der Redaktion wider. Im Sinne der Meinungsfreiheit wollen wir natürlich eine offene Diskussion ermöglich; das NÖN.at-Team bittet aber um Verständnis, dass Postings mit strafbaren oder unethischen Inhalten gesperrt werden.
Mehr Lesermeinungen