Close this notice
JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert!
Um NÖN.at nutzen zu können müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript zulassen. Sollten Sie nicht wissen, wie dies funktioniert, werden Ihnen die folgenden Links helfen:
14°C / 22°C St. Pölten
02.05.2012, 00:00

NMS Marc Aurel lief

FRIEDENSLAUF /  Mit einer großen Gruppe an Schülern und Eltern legte das Team der NMS die Strecke Tulln-Berlin zurück.

Riccardo Krippel, Friedrich Benedikt, Sebastian Hameder, Marcel Köck, Lena Wandaller, Daniel Hofbauer, Sebastian Elsensohn, Eric Buksalewicz, Burak Katar, Sabine Dunic, Dominik Sieberer, Julian Schweighofer, Sabine Seidlberger, Jenny Zeh, Sabrina Klein, Alexandra Elpel, Diana Remic, Nicole Schneider, Bianca Mikula, Nina Gutmann und Natalie Schuster von der NMS Marc Aurel liefen beim Friedenslauf

VON SONJA KAINZBAUER

WIEN, TULLN / Beim heurigen Friedenslauf um das Wiener Rathaus nahmen 21 Schüler der NMS Marc Aurel Tulln teil. Mit Lehrerinnen, Eltern, Großeltern, Geschwistern und Freunden umfasste die Gruppe erstmals 46 Personen.

Die Schüler alleine liefen 508 Runden, was einer Strecke von 360 km entspricht.

Alle Personen der Gruppe NMS Marc Aurel Tulln legten gemeinsam 512 km zurück, was der Strecke Tulln - Berlin entspricht.

Besonders hervorzuheben sind die Leistungen der Schüler Sebastian Elsensohn und Bural Katar aus der 1. Klasse und von Bianca Mikula, Nicole Schneider und Natalie Schuster aus der 4. Klasse. Sie liefen jeweils 36 Runden, das entspricht 25,6 km.

Das Geld, das erlaufen wurde, kommt einer Sozialaktion zugute und wird gespendet. Die Schüler organisierten selbstständig das Sponsoring.

 
Artikel kommentieren

Lesermeinungen

Meine Meinung posten
Meine Meinung posten
Registrieren
Wähle die Anrede.
Trage deinen Vornamen ein. Trage deinen Nachnamen ein.
Gib das Kennwort für deinen Account ein (keine Umlaute). Du musst ein Passwort eingeben. Die Mindestlänge beträgt sechs Zeichen.
Bestätige das Kennwort für deinen Account. Du musst das Passwort bestätigten. Die eingegebenen Kennwörter stimmen nicht überein.

Auf NÖN.at gepostete Kommentare drücken die Meinungen der jeweiligen User aus und spiegeln nicht zwangsläufig die Ansicht der Redaktion wider. Im Sinne der Meinungsfreiheit wollen wir natürlich eine offene Diskussion ermöglich; das NÖN.at-Team bittet aber um Verständnis, dass Postings mit strafbaren oder unethischen Inhalten gesperrt werden.
Mehr Lesermeinungen

  1. NÖN.at-Rundblick

    Lernen Sie in wenigen Schritten einige der wesentlichsten Verbesserungen auf NÖN.at kennen!

    Wollen Sie die Seite in sechs Schritten kennenlernen?

    Nein
  2. Lokale Nähe

    Durch Ihre Bezirks-Auswahl erhalten Sie ab sofort die wichtigsten Lokalnachrichten direkt auf Ihrer Startseite.

  3. Überregionale Stärke

    Die Top-Storys aus der niederösterreichischen Politik, Wirtschaft, Kultur und Chronik, sowie darunter die wichtigsten Meldungen aus dem In- und Ausland.

  4. Alle reden vom Wetter

    Alle aktuellen Wetterdaten, Prognosen sowie Bio- und Pollenwetter für alle Bezirke und Gesamt-Niederösterreich.

  5. Blick zum Nachbarn

    Sie können jederzeit in eine andere NÖN.at-Ausgabe wechseln, um Nachrichten aus anderen Bezirken zu lesen. Diese können Sie auf Wunsch auch als neuen Heimatbezirk festlegen.

  6. Den Überblick bewahren

    Wechseln Sie in einen anderen Tab, um zu weiteren Inhalten wie Fotos, Events, Gewinnspielaktionen, Abo-Angeboten und Anzeigen zu gelangen.

  7. Volle Service-Tiefe

    Beim Scrollen nach unten finden Sie in unserer FIXEN Service-Leiste STETS jede Menge Wissenswertes: Aktuelle Notdienste, unsere Tierecke, Beiträge unserer Vereinspartner, das aktuelle TV-Programm und per Klick eine gesamte Seitenübersicht von NÖN.at.

  8. Los geht's:

    Viel Vergnügen mit Ihrem neuen NÖN.at-Portal. Von nun an sind Sie täglich dran!