Asperhofen

Erstellt am 19. Oktober 2016, 04:08

von NÖN Redaktion

20 Jahre Naturerlebnis. 1.800 Volksschülern haben die Mitglieder der Jagdgilde Neulengbach das Leben der Tiere im Wald näher gebracht.

Beim Naturerlebnistag: Tomas Praschl-Bichler, Bernhard Bruckner, die Asperhofener Volksschuldirektorin Magret Ott, Fischereipächter Friedrich Brückler, Karl Schmölz, Michael Meissl, Walter Zöttl sowie (vorne v.l.) Martin Meissl, und Kinder der Volksschule Asperhofen: Elena Kaiser, Leoni Schwarz, Nadine Mitterhofer, Anastasia Barnowska, Sophie Scheibelreiter, Raphaela Hufnagl, Karina Szabo, Tina Hillgruber, Huba Molnar, Viktoria König, Sofia Rauchecker und Max Weber sowie Josef Fleischl.  |  Dietl

Die dritten Jahrgänge der Volksschulen Asperhofen und Neulengbach wurden von der Jagdgilde Neulengbach zu einem Ausflug in die Natur eingeladen.

„Diese jährlich wiederkehrende Veranstaltung gibt es seit dem Jahre 1997“, berichtet Michael Meissl. Der Naturerlebnistag fand für die Volksschule Neulengbach bereits zum 20. Mal und für die Volksschule Asperhofen zum dritten Mal statt.

Bei schönstem Herbstwetter wanderten die Jäger mit 81 Schülern durch Wald und Feld, zeigten Fütterungen, Tierpräparate, Jagdhunde und Greifvögel und brachten den Kindern die Natur näher. Dabei wurde über das Leben der Tiere, die Aufgabe der Jäger und das richtige Verhalten im Wald gesprochen.

Schöne Ausflüge in die Natur

Die „Große Tulln“ und die darin lebenden Fische waren ebenso ein interessantes Thema, das den Kindern vom Fischereipächter Friedrich Brückler näher gebracht wurde.

Aus Anlass des Jubiläums bedankte sich die Jagdgilde Neulengbach bei den Volksschuldirektorinnen Marianne Faschingeder, Ulrike Szemelliker und Magret Ott, die diese Veranstaltung seit 1997 begleiten.

Ebenso galt der Dank den vielen Jägern und Mitwirkenden, die dabei halfen im Laufe von 20 Jahren für insgesamt rund 1.800 Schülerinnen und Schülern einen schönen Ausflug in die Natur zu gestalten.