Erstellt am 24. Mai 2016, 05:44

von Renate Hinterndorfer, Andrea Stoiser und Marlene Trenker

Aufregung um verunreinigtes Wasser. Im Zusammenhang mit verunreinigtem Trinkwasser in Schwabendörfl wurde vermutet, dass Probleme von Eichgraben ausgehen. "Stimmt nicht", betont der Ortschef.

 |  NOEN

Das Trinkwasser im Pressbaumer Ortsteil Schwabendörfl ist verunreinigt. Es wurde eine leichte Verkeimung festgestellt, nach einer angeordneten Spülung der Leitungen wurde das Wasser neuerlich untersucht. Ergebnis: Die Werte passten wieder nicht ganz.

Das Wasser wird mit einer aus Eichgraben kommenden Transportleitung über zwei Pumpstationen und nach Überwindung von 300 Metern Höhendifferenz in den Hochbehälter Hochstraß/Schwabendörfl gepumpt.

Wasserversorgungsanlage ist tadellos

In der Vorwoche gab es Mutmaßungen, dass auch das Trinkwasser in Eichgraben verunreinigt sein könnte bzw. dass Eichgraben überhaupt der Ausgangspunkt der Verunreinigung wäre. Das ist allerdings nicht der Fall, wie eine Untersuchung zeigt. Am Dienstag wurden Proben genommen. Ergebnis: Die Wasserversorgungsanlage ist tadellos.

Der Eichgrabener Bürgermeister Martin Michalitsch betont: „Nachdem wir über die Verkeimung informiert wurden, haben wir umgehend über ein anerkanntes unabhängiges Labor eine Wasseruntersuchung veranlasst. Dabei wurde festgestellt, dass unser Wasser und jenes, das weiter nach Hochstraß befördert wird, in Ordnung ist.“ Die Verkeimung dürfte also in einem anderen Bereich passiert sein. Facebook-Einträge, wonach die Gemeinde Eichgraben weiterhin nach der Ursache der Verunreinigung suche, stimmen nicht.

Ergebnisse der Untersuchung stehen noch aus

An der Wasserleitung hängen auch zehn Haushalte der Gemeinde Altlengbach. Laut Vizebürgermeister Daniel Kosak kann derzeit nicht gesagt werden, ob ihr Wasser verunreinigt ist: Die Ergebnisse der Untersuchung stehen noch aus. Die betroffenen Bürger wurden informiert. Von der Gemeinde Klausen-Leopoldsdorf wurde der Wasserbehälter mit Chlor desinfiziert. Nach der Behandlung werden die Zuleitungen zum Wasserbehälter auf mögliche Verunreinigungen untersucht.