Erstellt am 13. April 2016, 10:38

von Ernst Klement

Aus für Flüchtlingsheim. Mit Ende September sperrt das Quartier in Neustift-Innermanzing zu.

Bis September sind im Gasthof Hellmuth noch Asylwerber untergebracht, dann wird das Quartier geschlossen.  |  NOEN, Klement

Seit vielen Jahren werden im Gasthaus Hellmuth Flüchtlinge betreut. Jetzt hat Betreiberin Sabine Nitzbon beschlossen, den Vertrag mit dem Land zu kündigen. Über die Gründe wollte sie gegenüber der NÖN keine Angaben machen. Die Kündigungsfrist dauert bis Ende September. Dann wird es im Gasthaus Hellmuth keine Flüchtlinge mehr geben.

Neun Jahre hat die Innermanzingerin mit viel Engagement die Flüchtlingsunterkunft im Gasthaus Hellmuth geführt. Ihr Vater hatte mit der Flüchtlingsbetreuung begonnen, nach dessen Tod übernahm Sabine Nitzbon das Projekt.

Was Gemeindepolitiker und ehrenamtliche Flüchtlingsbetreuer zur Schließung sagen lesen Sie in Ihrer aktuellen Printausgabe der Neulengbacher NÖN.