Erstellt am 12. Oktober 2015, 09:11

von Ernst Klement

Ausschuss für Vereine soll tagen. Wünsche von Seniorenbund, Trachtenverein & Co wurden erhoben. Gemeinderäte sollen sich damit beschäftigen.

 |  NOEN, Erwin Wodicka - wodicka@aon.at

Gemeinderat Gerhard Mühlbauer (ÖVP) organisierte heuer gemeinsam mit den Vereinen die Ferienspiele, die sehr erfolgreich verliefen. TC Laaben, Feuerwehr, Seniorenbund, Trachtenverein, Sport und Kulturverein und der Ortsverschönerungsverein sorgten für ein tolles Ferienspiel. Im Zuge der Vorbereitungen nahm der Gemeinderat auch die Anliegen der Vereine auf und stellte sie jetzt bei der Gemeinderatssitzung den Mandataren vor.

Keine Bettelbriefe

„Die Vereine wollen eine jährliche Förderzusage und nicht jedes Jahr Bettelbriefe an den Gemeinderat verfassen. Mit einer fixen Förderungszusage können sie auch ihr Jahresbudget besser planen. Der zweite Punkt war eine bessere Präsentation der Vereine auf der Gemeindehomepage, was Aktivitäten und Ziele des Vereins betreffen.

Mühlbauer forderte den Gemeinderat auf, sich klar zu deklarieren, ob man diese zwei Wünsche der Vereine behandelt oder ob man so „weiterwurschtelt“ wie bisher.

Bürgermeister Helmut Lintner (VP) betonte, dass vor allem die Vereine, die eine besondere Jugendarbeit durchführen, eine bessere Förderung durch die Gemeinde verdienen. „Es ist wichtig, dass sich die Kinder in den Vereinen sportlich bewegen statt in den Gassen herumzulungern.“ Auch SPÖ-Gemeinderat Martin Szerencsics ist für eine Fördergerechtigkeit: „Der Tennisverein stellt der Bevölkerung eine tolle Tennisanlage als Infrastruktureinrichtung zur Verfügung, die Kinder dürfen sie sogar kostenlos benützen, auch das gehört honoriert.“

Einstimmig wurde beschlossen, einen Vereinsausschuss einzusetzen, der sich mit den Wünschen der Vereine auseinandersetzen wird.