Neulengbach

Erstellt am 18. August 2016, 18:43

von Beate Riedl

„Plaudertasche“ kommt gut an. Der Verein für Geschichte von Neulengbach und Umgebung zieht Zwischenbilanz.

Burg Neulengbach  |  NOEN, NÖN

„Berta Jirenec schrieb Gedichte über die neue Ampel in Neulengbach, einen gemeinsamen Ausflug oder einfach über Gott und die Welt. Sie war überall dabei und hat ihre Erlebnisse niedergeschrieben“, erzählt der Obmann des Vereins für Geschichte von Neulengach und Umgebung Walter Kautz über jene Schriftstücke und Bilder, die derzeit im Zellentrakt des Bezirksgerichtes in Neulengbach zu sehen sind .

Die Ausstellung der bekannten Neulengbacherin, die der Verein für Geschichte von Neulengbach und Umgebung ins Leben gerufen hat, kommt sehr gut bei der Bevölkerung an. „Leute, die sie kannten, stöbern gerne in den Dokumenten und sehen sich die Bilder an“, so Walter Kautz, „jeder kannte sie, sie war sehr aktiv in Neulengbach.“

Zwei Mal pro Jahr richtet der Verein eine Ausstellung aus – über bekannte Persönlichkeiten oder zu bestimmten Themen wie Weihnachten oder Kochrezepten. Was die Besucher nach der „Plaudertasche“ erwartet, steht noch in den Sternen: „Dazu laufen gerade die Besprechungen“, verrät Walter Kautz.

Zur Ausstellung

Die Ausstellung „Die alte Plaudertasche Berta Jirenec – Geschichten und Fotos mit den Neulengbacher Bürgern“ ist bei freiem Eintritt bis 6. November täglich von 9 bis 17 Uhr (auch an Samstagen, Sonn- und Feiertagen) im Bezirksgericht geöffnet.