Neulengbach

Erstellt am 17. August 2016, 05:41

von Christine Hell

10.000 Besucher weniger im Freibad. Das unbeständige Wetter führte zum heurigen Besucherminus, 26.000 Besucher wurden bis jetzt gezählt.

Baumeister Manfred Korntheuer, Geschäftsführer der Neulengbacher Kommunalservice GmbH zeigt sich mit der Saison einigermaßen zufrieden.  |  NOEN, Archiv

„Das besonders heiße Wetter im Vorjahr hat zum tollen Ergebnis mit insgesamt 36.000 Besuchern bis Anfang August geführt. Heuer konnten wir bis jetzt 26.000 Besucher in unserem Freibad zählen, das sind um ganze 10.000 weniger“, zieht der Geschäftsführer der Neulengbacher Kommunalservice GesmbH Manfred Korntheuer Bilanz.

Im Vorjahr sei es trotz intensiven Gießens nicht zu verhindern gewesen, dass einzelne Stellen im Rasen ausgetrocknet sind, so Korntheuer, Besucher hätten dies sogar bemängelt. „Das ist heuer das einzig Positive am wechselhaften Wetter mit vielen Regenschauern und Gewittern, wir haben einen tollen Rasen und mussten nicht ein einziges Mal gießen.“

5.000 Besucher mehr als vor dem Umbau

Die Besucherzahlen liegen heuer in etwa gleich mit den Besucherzahlen im Jahr 2014, nach dem umfangreichen Umbau des Freischwimmbades. „Vergleicht man die Besucherzahlen mit dem gleichen Zeitraum vor dem Umbau, können wir uns heuer trotzdem über ein Mehr von 5.000 Besuchern freuen“, resümiert Manfred Korntheuer.

Die Zahl der verkauften Saisonkarten ist im Vergleich zum Vorjahr beinahe gleich geblieben.

Auch heuer wurden wieder Fragebögen an die Badbesucher ausgegeben, wo etwa Fragen über Hygiene, Sauberkeit und Wasserqualität im Schulnotensystem bewertet werden sollen und Anregungen für die nächste Saison gegeben werden können.

„Mit dem Feedback wollen wir das Freibad den Bedürfnissen der Besucher anpassen und unser Angebot quantitativ und qualitativ verbessern“, berichtet Manfred Korntheuer. Durch den Rücklauf der anonymen Bewertungen solle die Zufriedenheit der Badegäste weiterhin gewährleistet werden, man wolle damit erheben, wo Stärken und Schwächen im Badbetrieb liegen.

„Die Saison ist im großen und ganzen gelaufen“, sagt der Chef der Kommunalservicegesellschaft, der noch auf gutes Sommerwetter bis zum Saisonende am 11. September hofft.

Kürzere Öffnungszeiten zum Saisonende

Bis Sonntag, 28. August ist im Freibad Normalbetrieb von 9 Uhr bis 19.30 Uhr. Danach ist ab 10 Uhr Einlass, zugesperrt wird bereits um 14 Uhr. „Das hat sich bewährt“, berichtet der Geschäftsführer von Neukom.