Erstellt am 14. Februar 2016, 22:32

Die Bagger fahren auf. Sanierungsarbeiten auf der alten Weststrecke starten. Rund 40 Millionen Euro werden investiert. Bahnfahrer müssen teilweise längere Fahrzeiten in Kauf nehmen.

 |  NOEN, ÖBB
Diese Woche beginnen die umfangreichen Baumaßnahmen bei den ÖBB: Die „alte“ Weststrecke wird zwischen Rekawinkel und Neulengbach erneuert. Das bedeutet für Bahnfahrer Beeinträchtigungen: Bestimmte Schnellbahnzüge der Linie S50 werden im Schienenersatzverkehr mit Bussen geführt. Dadurch verlängert sich die Fahrzeit um rund zehn Minuten. Die Busse Richtung Wien fahren 13 Minuten vor der Planabfahrt des Zuges ab. In den Sommerferien wird die Strecke total gesperrt.

Die Arbeiten dauern bis Herbst und reichen von der Sanierung der beiden Eisenbahntunnel über die komplette Erneuerung der Oberleitung auf einer Länge von 18 Kilometern bis zur Modernisierung des Bahnhofs Eichgraben-Altlengbach (siehe Seite 26).

Insgesamt werden rund 40 Millionen Euro investiert. „Wie Autos und Straßen brauchen auch Bahnlinien immer wieder in regelmäßigen Abständen ein Service“, sagt ÖBB-Pressesprecher Christopher Seif.