Erstellt am 07. April 2016, 14:34

Die erste Radbörse kam gut an. Grüne freuen sich über guten Zuspruch. Teil des Erlöses geht an den Sozialfonds.

Michael Pinnow, Ruth Lerz, Cecilia Thurner und Thomas Nemec (v.l.) betreuten die erste Eichgrabener Radbörse.  |  NOEN, zVg

Bei perfektem Wetter hielten die Grünen Eichgraben im Rahmen des Monatsmarktes die erste Eichgrabener Radbörse ab. Über zehn Fahrräder wechselten den Besitzer. „Wir freuen uns, dass wir mit unserem Einsatz alten und neuen Besitzern helfen konnten. 10 Prozent des Verkaufspreises gehen an den Sozialfonds Eichgraben“, freut sich Gemeinderat Michael Pinnow über den Erfolg.

Weiteres konnten ebenfalls Radspenden für die ortsansässigen Flüchtlinge gewonnen werden. Auch das Radservice mit Hilfe zur Selbsthilfe wurde gerne angenommen. „Wir werden das bestimmt wiederholen“, kündigt Pinnow an.