Eichgraben

Erstellt am 03. Juli 2017, 09:56

von Renate Hinterndorfer

„Suchtgift“ stellte sich als Geocache heraus. Zwei Jugendliche hat ein Eichgrabener beim Verstecken eines Gegenstandes entlang der Bahngleise beobachtet.

Symbolbild  |  shutterstock.com/Patricia Hofmeester

Immer wieder tauchten Leute auf, die sich ebenfalls für dieses Päckchen interessierten. Der Eichgrabener  vermutete, dass es sich um Suchtgift handeln könnte und verständigte die Polizei. Die Beamten konnten Entwarnung geben:  Es handelte sich nicht um verbotene Substanzen, sondern um  eine Blechdose mit Koordinaten für Geocacher.

Beim Geocaching werden im Freien Behältnisse, genannt „Geocaches“, versteckt, gesucht und gefunden. Die Erfahrungen werden dann online geteilt.