Erstellt am 05. Januar 2016, 05:33

von Beate Riedl

Einbrecher wurde geschnappt. Ungar wurde beim Einbrechen vom Hausbesitzer erwischt und ergriff zu Fuß die Flucht. Kurz vor seinem Auto wurde er von der Neulengbacher Polizei gestoppt.

 |  NOEN, Erwin Wodicka

Fersengeld gab ein Einbrecher, der in der Silvesternacht versuchte,in ein Einfamilienhaus in Totzenbach einzubrechen. Doch die Neulengbacher Polizei war schneller und schnappte ihn. Er sitzt in U-Haft.

Das neue Jahr war erst wenige Minuten alt, als sich eine Familie von einer Silvesterfeier auf den Weg nach Hause nach Totzenbach machte. Dort angekommen wartete gleich der erste Schock: Die Familie entdeckte einen Mann, der gerade versuchte, in ihr Haus einbrechen.

Als der Eindringling die Hausbesitzer sah, ergriff er sofort zu Fuß die Flucht. Der Hausbesitzer alarmierte gleich die Exekutive. „Er gab eine sehr genaue Beschreibung des Täters ab“, so ein Neulengbacher Beamter.

Gemeinsam mit den Böheimkirchner Kollegen rückte die Neulengbacher Polizei aus. „Kurz vor seinem Auto, das er etwas entfernt vom Tatort abgestellt hatte, konnten wir den Mann schnappen“, erklärt ein Polizist. Der Ungar hatte Einbruchswerkzeug bei sich und auch im Fahrzeug befand sich einiges davon.

Das neue Jahr startet für ihn hinter schwedischen Gardinen, er sitzt in Untersuchungshaft.