Eichgraben

Erstellt am 26. Juni 2017, 08:13

von Renate Hinterndorfer

Am Schulweg angesprochen: Missverständnis geklärt. Groß war in den letzten zwei Wochen die Aufregung um das Mädchen aus der Eichgrabener Volksschule, das am Schulweg von einem Unbekannten angesprochen und zum Mitfahren eingeladen wurde.

Immer wieder werden Kinder am Schulweg von Unbekannten angesprochen.  |  Shutterstock.com, germip

Nun kann Entwarnung gegeben werden, die Angelegenheit hat sich letztendlich als Missverständnis herausgestellt.  Ein Ehepaar aus der umliegenden Siedlung war am Morgen des Vorfalles unterwegs zum Arzt.

Da es frühmorgens bereits sehr heiß war, entschlossen sich die beiden, das Mädchen - das sie kannten - anzusprechen, ob es zur Schule mitfahren möchte. Nachdem das Kind verneinte fuhr das Ehepaar weiter. Was sich danach - besonders medial - abgespielt hatte bekam das ältere Paar nicht mit.

Das Mädchen dürfte in Panik geraten sein und erzählte im ersten Schock, dass es von dem Paar mit gemeinen Tricks ins Auto gelockt worden sei.

Durch eine Nachbarin konnte geklärt werden, um wen es sich bei den Personen in dem Auto handelte. Das Ehepaar hat sich mit den Eltern in Verbindung gesetzt und das Missverständnis aufgeklärt.

Umfrage beendet

  • Seid ihr in Sorge um eure Kinder?