Erstellt am 19. Januar 2016, 05:53

von Beate Riedl

Frau (81) verfolgte Räuberin. Rumänin (20) schlich sich in ein Haus in Eichgraben und suchte nach Bargeld. Pensionistin ertappte sie und nahm die Verfolgung auf. Polizei sucht weitere Opfer.

 |  NOEN

Sie ist 20 Jahre jung, circa 1,60 Meter groß, hat langes schwarzes Haar und versucht mit Einschleichdiebstählen das große Geld zu machen. Am Freitag versuchte sie in Eichgraben ihr Glück, einen Tag zuvor in Purkersdorf. Die Polizei geht noch von weiteren Tatorten aus und bittet um Hinweise.

Die Rumänin – sie ist bereits einschlägig vorbestraft – schlich sich am Freitagnachmittag in ein Haus in der Sportplatzstraße in Eichgraben und suchte nach Barem. Doch dabei ertappte sie die 81-jährige Bewohnerin.

Flucht in Richtung Wienerwaldmuseum

Es kam zu Handgreiflichkeiten. Schließlich ergriff die Diebin die Flucht in Richtung Wienerwaldmuseum, doch die 81-Jährige nahm die Verfolgung auf. Die Dame versuchte noch die Diebin festzuhalten, doch ohne Erfolg, die Rumänin flüchtete – mit lediglich 60 Euro Beute.

In der Hauptstraße in Eichgraben kam es zu einem ähnlichen Vorfall, auch hier schlich sich die Frau in ein Haus, zog aber ohne Beute wieder ab.

Täterin in Purkersdorf von Auto angefahren

Bei der Polizei wurde in beiden Fällen Anzeige erstattet. „Wir gehen von gewerbsmäßigem Diebstahl aus“, sagt ein ermittelnder Beamter. Vermutlich habe die Frau bei mehreren Häusern versucht, hineinzuschleichen und Geld zu stehlen. Die Polizei ersucht Personen, denen Ähnliches passiert ist, sich zu melden – auch wenn nichts gestohlen wurde – um die Kriminelle dingfest zu machen, 05/9133/3161.

Die Rumänin trieb auch in Purkersdorf schon ihr Unwesen, dort wurde sie von der Polizei geschnappt und auf freiem Fuß angezeigt. Ihr Pech war, dass sie, nachdem sie nach einem Einschleichdiebstahl die Flucht ergriffen hatte, von einem Auto angefahren wurde. . .