Erstellt am 26. Januar 2016, 15:33

von Christine Hell

Freude über Erfolg. Karl und Erika Köcher sind stolz über die Auszeichnung ihres Unternehmens: "Konsumentenfreundlicher Betrieb 2016"

Über die Auszeichnung freuten sich Karl Köcher junior, Karl Köcher senior, Sandra und Andreas Köcher sowie Erika Köcher (Mitte), im Bild mit Lebensmittelinspektor Herbert Zöchbauer, Stadtrat Josef Fischer und Landeshauptmann-Stellvertreterin Karin Renner (v. l.) sowie Gemeinderat Ewald Figl, Gemeinderätin Brigitte Kos, Bürgermeister Franz Wohlmuth und Stadtrat Gerhard Schabschneider (r.).  |  NOEN, Christine Hell

Große Freude herrscht im Familienbetrieb Köcher: Landeshauptmann-Stellvertreterin und zugleich Niederösterreichs Konsumentenschutzreferentin Karin Renner zeichnete das Unternehmen von Karl und Erika Köcher als „konsumentenfreundlichen Betrieb 2016“ aus.

„Die Fleischerei Köcher ist ein Vorzeigeunternehmen, besser kann man es nicht machen“, betonte Karin Renner und würdigte das Engagement des Unternehmerehepaares. Es sei nicht einfach, in der heutigen Zeit, mit einer riesigen Konkurrenz durch die vielen Supermärkte, einen derartigen Fleischereibetrieb erfolgreich zu führen.

In 35 Jahren keine einzige Beanstandung

Etwa 20 bis 25 Schweine und drei bis vier Rinder werden pro Woche von den Bauernhöfen in der nahen Umgebung abgeholt und im Betrieb geschlachtet. „In unsere Extrawurst kommt nur Rindfleisch“, betont der Fleischereichef und er ist stolz, dass es in den letzten rund 35 Jahren zu keiner einzigen Beanstandung bei den Kontrollen durch die Lebensmittelkontrollen kam.

Auch Bürgermeister Franz Wohlmuth zeigte sich stolz: „Es freut mich, dass nach dem Unternehmen Heiss & Süß wieder ein Neulengbacher Unternehmen ausgezeichnet wird. Die Fleischerei Köcher ist der einzige Schlachtbetrieb weit und breit und die Kunden freuen sich über die ausgezeichnete Qualität der Fleischwaren.“ Das Unternehmen besteche darüber hinaus auch mit dem Gasthaus mit ausgezeichneter Küche.

Auch dass Tochter Sandra Köcher bereits mit der gesamten Buchhaltung des Unternehmens betraut ist und Andreas Köcher sich fleißig ins Unternehmen einbringt, brachte lobende Worte seitens der Landeshauptmannstellvertreterin: „Die Jungen zu motivieren und Kunden zufriedenzustellen ist enorm wichtig.“

„Es ist schön zu sehen, dass nicht nur kontrolliert wird, sondern dass auch Auszeichnungen vergeben werden.“ Fleischereimeister Karl Köcher junior, Neulengbach

In Zeiten, wo ein steter Rückgang von Geschäften in den Zentren herrsche, sei es schön, noch so einen erfolgreichen Betrieb in der Gemeinde zu haben, freut sich auch der Neulengbacher Wirtschaftsstadtrat Gerhard Schabschneider: „Es ist eine tolle Auszeichnung für das Unternehmen, das mit seinem Betrieb den Stadtkern belebt. Ich freue mich, dass mit der Auszeichnung Karl und Erika Köcher vor den Vorhang geholt wurden“, betonte Schabschneider.

Seit einigen Jahren ist die Fleischerei auch im Bereich Catering sehr erfolgreich und kann mit 30 Warmhaltetischen und 800 Tellern aufwarten. Seit Neuestem wird auch Wild verarbeitet: „Ich war der erste Betrieb, der dazu sämtliche Evaluierungen und Bewilligungen hatte“, freut sich Karl Köcher junior.

Und auch Köcher senior ist stolz auf die tolle Entwicklung des Betriebes: „Noch vor 40 bis 45 Jahren haben wir uns vorwiegend mit dem Handel von Lebendvieh befasst. Damals gab es sieben Fleischhauer und Gasthäuser in Neulengbach.“