Erstellt am 02. Juni 2016, 05:05

von Ernst Klement

Gesundheitsprojekt: Jetzt kommt Fitnessparcours. Gemeinde Altlengbach stellt in Kooperation mit Hoteliers Sportgeräte an zwei Standorten auf. Fitnessgeräte sind für Spaziergänger, Hotelgäste und Fitnessbegeisterte.

 |  NOEN, pixabay.com

Ein Fitnessparcours wird jetzt auf Initiative der beiden Vizebürgermeister Daniel Kosak (VP) und Wolfgang Luftensteiner (SP) an zwei Standorten im Gemeindegebiet von Altlengbach errichtet.

Daniel Kosak erläuterte in der Gemeinderatssitzung am Mittwoch, dass diese Fitnesseinrichtungen mit Unterstützung der zwei Altlengbacher Hoteliers Steinberger und Böswarth aufgestellt werden und ein Angebot für Einheimische und Touristen sein sollen.

Der Beschluss im Gemeinderat sei „das Ende einer längeren Reise“, so Kosak, der in den letzten Monaten sehr viel mit Planern und Firmen zusammengesessen ist, um die Gestaltung zu überlegen.

Jeweils sechs Fitnessgeräte werden beim Sonnenweg und neben dem Radweg bei der Siedlung „Futterwiese“ aufgestellt. Es gibt eine Beschilderung, wie die Geräte zu benützen sind.

„Die Geräte bieten für Spaziergänger, Hotelgäste und Fitnessbegeisterte einen niederschwelligen Einstieg“, so Kosak. Das sei gescheiter als hoch entwickelte Outdoor-Kraftgeräte, die nur von geübten Sportlern benutzt werden würden.

Gemeinde übernimmt Großteil der Kosten

Die Investition erfolgt aus Mitteln der Tourismusabgabe und mit Unterstützung der beiden großen Hotelbetriebe in Altlengbach. Die Gemeinde übernimmt den Großteil der Kosten von rund 30.000 Euro. Hotelgäste sollen mit eigenen Foldern auf den Fitness-Pfad hingewiesen werden.

„Das ist ein tolles Projekt von privater und öffentlicher Hand“, freut sich auch Vizebürgermeister Wolfgang Luftensteiner, der darauf verweist, dass ein dritter Standort angedacht ist.

Zunächst werden aber einmal – so schnell wie möglich – die neuen Fitnessgeräte beim Sonnenweg und bei der Futterwiese aufgestellt.