Erstellt am 29. März 2016, 05:34

von NÖN Redaktion

Hackschnitzelservice von Altlengbach nach Böheimkirchen. Die I & H Hackschnitzelservice GmbH, die seit 2013 in Altlengbach angesiedelt war, hat im Betriebsgebiet von Böheimkirchen ihre neue Heimat gefunden.

Jürgen Erber, Vermieter Günther Fuchs, GF Raphael Iten, Bgm. Johann Hell (v.l.n.r.). Foto: privat  |  NOEN, privat
Das Unternehmen ist im Bereich Hackguterzeugung, Hackguttransport und Handel von Waldhackschnitzeln tätig und beschäftigt sieben Mitarbeiter.

Geschäftsführer Raphael Iten zur Ansiedelung in Böheimkirchen: „Der Standort bietet uns sämtliche Vorteile im Bereich der Infrastruktur und der strategischen Lage. Ein wichtiges Argument war uns auch, dass das gemietete Objekt sämtliche unserer Ansprüche erfüllt. Wir fühlen uns in Böheimkirchen richtig wohl.“

Auch für private Waldbesitzer wird Hackgut erzeugt

Die I & H Hackschnitzelservice GmbH hat niederösterreichweit mit den Österreichischen Bundesforsten, Niederösterreichischem Waldverband oder der EVN Wärme GmbH namhafte Kunden, für die das anfallende Energieholz im Wald zu Hackgut verarbeitet und direkt in die Fernheizwerke transportiert wird.

Ebenso wird für private Waldbesitzer Hackgut erzeugt, welche dieses für den Eigenverbrauch zum Heizen verwenden. Jährlich werden so in ganz Niederösterreich ca. 250.000 Raummeter Hackgut erzeugt und zum größten Teil wird dafür auch die Logistik übernommen.

Der Maschinenpark besteht aus drei Holzhackmaschinen und drei LKW-Containerzügen. Im Transportbereich wird auch auf Subunternehmern zurückgegriffen.