Erstellt am 11. März 2016, 05:04

In Kirchstetten war "Endstation". "Bitte warten", hieß es für Bahnfahrer: Lok war defekt, Reparatur vor Ort nicht möglich.

Eine defekte Lok führte am Freitag zu Verspätungen.  |  NOEN, Hell

Am Bahnhof Kirchstetten gab es am Freitagvormittag für Bahnfahrer einen unfreiwilligen längeren Aufenthalt: Der Zug um 10. 39 Uhr Richtung St. Pölten konnte nicht mehr weiterfahren.

Pressesprecher Christopher Seif erklärt auf Anfrage der NÖN: „Die Lok war defekt, ein Reparaturversuch war leider nicht erfolgreich.“

Alle Fahrgäste mussten aussteigen und auf den nächsten Zug warten oder auf private Fahrmöglichkeiten umsteigen.