Neulengbach

Erstellt am 22. Juni 2016, 07:25

Jazz.Pop.Rock-Wettbewerb: Erfolg für Musikschüler. Beim Jazz.Pop.Rock-Wettbewerb waren "Lena & Fabio" mit eigenen Songs vertreten und schafften Platz 2.

Lena Kendler und Fabio Alfery haben mit ihren Eigenkompositionen den 2. Platz beim Wettbewerb in Leobersdorf geschafft.  |  NOEN, zVg

Heimische Nachwuchstalente konnten sich beim größten Jazz. Pop.Rock-Wettbewerb Niederösterreichs in Leobersdorf präsentieren. 41 Ensembles und Solointerpreten traten in drei Stilkategorien vor einer hochkarätigen Jury und einem bestens gelauntem Publikum an.

Mit von der Partie war auch das Duo „Lena & Fabio“. Lena Kendler und Fabio Alfery von der Musikschule der Stadtgemeinde Neulengbach haben mit ihren Eigenkompositionen den zweiten Platz ergattert. „Beim anschließenden Feedback-Gespräch haben die Juroren die großartige, ausdrucksstarke Stimme, den zweistimmigen Gesang und die wunderschön arrangierten Gitarren gelobt“, freut sich Musikschullehrer Erwin Broswimmer. Die Texte der Songs „Deep“, „Infinity“, „Habit“, und „What we used to be“ haben die Herzen der Zuhörer berührt.

Hohe Qualität der Vortäge

Seit über 15 Jahren wird der Wettbewerb auf Landesebene ausgetragen und verfolgt dabei das Ziel, jungen Talenten eine Auftrittsmöglichkeit und Austauschplattform zu bieten, um Erfahrung im Musikbusiness zu sammeln. Die Jury zeigte sich von der hohen Qualität der Vorträge begeistert. Alfred Kellner: „Neben Talent und regelmäßigen Übungszeiten, bedarf es vor allem Ausdauer und Konsequenz um das Programm auf dieses hohe Niveau zu bringen.“

Landeshauptmann-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner gratulierte allen jungen Musikern, die sich dem Wettbewerb stellten: „Durch die hervorragende Arbeit unserer Musikschulen kann unser Bundesland im Bereich Jazz, Pop und Rock Maßstäbe setzen und den Bundeswettbewerb heuer erstmals ins Festspielhaus St. Pölten holen.“