Kirchstetten

Erstellt am 27. April 2017, 05:51

von Leopold Wanderer

„Ein großartiger Erfolg“. Drei Jahre lang wurde in und um das Amtshaus in Kirchstetten gebaut. Die Fertigstellung wurde gefeiert.

„Ich bin mächtig stolz“, sagt Bürgermeister Paul Horsak. Das Kirchstettner Amtshaus erstrahlt in neuem Glanz, das wurde nun mit einem offiziellen Festakt und einem Tag der offenen Tür gefeiert. Bei dem in den Jahren 1979 bis 1982 errichteten Gebäude waren bauliche und thermische Maßnahmen nötig, die in den letzten drei Jahren durchgeführt wurden.

Bürgermeister Paul Horsak ließ in seiner Rede die Geschichte des Gemeindehauses Revue passieren und zeigte die getroffenen Maßnahmen zur Verbesserung der Räumlichkeiten für die Gemeindebürger wie Bücherei, Amtsbetrieb, den Saal für diverse Veranstaltungen und vor allem die Barrierefreiheit mit Lift für die Besucher auf. „Ein ganz großartiger Erfolg konnte durch die Umstellung des Heizsystems von Heizöl auf Biomasse und mit der Sanierung des Hauses erreicht werden“, zeigt sich Horsak stolz. Hier konnte enorm viel eingespart werden: 46 Prozent für Wärme, der Stromverbrauch konnte um 35 Prozent gesenkt werden. Sein Dank ging an die Verantwortlichen in der Landesregierung und auch an alle mit den Bauarbeiten beauftragten Firmen.

Plakette für vorbildliche Energiewirtschaft

Nationalratsabgeordneter Johann Höfinger gratulierte der Gemeinde Kirchstetten zur gelungenen Sanierung und lobte vor allem „die vorausschauende Energiepolitik“. Das bestätigte auch Landtagsabgeordneter Martin Michalitsch, der die besten Wünsche der neuen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner überbrachte und die Plakette der Energie- und Umwelt-Agentur für vorbildliche Energiewirtschaft überreichte.

Zahlreiche Gäste nutzten die Möglichkeit, im Rahmen des Festes einen Blick in das neu sanierte Amtshaus zu werfen, darunter auch einige Bürgermeister der Region, Bezirkshauptmann Josef Kronister, Vertreter von Gemeinden, Polizei und Rotem Kreuz sowie die Ehrenbürger Franz Hofbauer und Leopold Wanderer. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von der Trachtenmusik Kirchstetten.