Neulengbach

Erstellt am 09. August 2016, 05:08

von Beate Riedl

Schon zehn Kinder angemeldet. KiBe Neulengbach startet mit Schulbeginn. Tag der offenen Tür bietet Einblick.

Im ehemaligen Gasthaus Holzschuh werden ab Montag, 5. September, Kinder ab dem ersten Lebensjahr betreut.  |  NOEN, Christine Hell

„Das war die beste und weiseste Entscheidung“, schwärmt Bürgermeister Franz Wohlmuth (VP) von der neuen Kleinkinderbetreuung KiBe, die mit Schulbeginn am Montag, 5. September, in Betrieb gehen wird. Das ehemalige Gasthaus Holzschuh verfüge über die besten Rahmenbedingungen und sei für die Kinder ein optimaler Platz: Ein schöner Garten, ebenerdig, genügend Parkplätze für die Eltern zum Abholen und Bringen, auch gut zu Fuß oder öffentlich zu erreichen, nennt Wohlmuth die Vorteile des Standortes.

Wie berichtet standen zu Beginn der Planungen im Frühjahr des Vorjahres mehrere Objekte zur Auswahl, schlussendlich fiel die Wahl auf das ehemalige Gasthaus in der Bahnhofstraße 16.

„Wir wollen eine Leitgemeinde sein, dafür muss man sich ständig weiterentwickeln.“

Franz Wohlmuth, Bürgermeister Neulengbach

Ziemlich genau vor einem Jahr wurde der Grundsatzbeschluss für die Errichtung der KiBe gefasst, daraufhin folgten die Auftragsbeschlüsse. Als Deadline für die Eröffnung hat sich die Gemeinde den September 2016 gesetzt, „das haben wir eingehalten“, freut sich Wohlmuth. Mittlerweile ist alles auf Schiene und für den Start der Betreuung vorbereitet, davon können sich Interessierte im Rahmen eines Tages der offenen Tür am Montag, 22. August, ein Bild machen.

Gestartet wird mit Schulbeginn mit zwei Pädagoginnen. Marianne Hochgerner und Jennifer Riedinger werden sich von Montag bis Freitag von 7 bis 16.30 Uhr um die Kleinen kümmern. „Wir starten mit einer Gruppe mit maximal 15 Kindern, zirka zehn haben sich bereits angemeldet“, weiß der Ortschef. Geplant sei, dass im nächsten Jahr eine zweite Gruppe eröffnet wird, dann werden die Pädagoginnen aufgeteilt und jeweils ein Helfer gesucht. Vorrang haben Kinder aus Neulengbach, wenn ein Platzkontingent vorhanden sei, sei eine Kooperation mit der Marktgemeinde Asperhofen angedacht.

Rundumversorgung gesichert

Mit der Eröffnung der Kinderbetreuungseinrichtung sei die Rundumversorgung in Neulengbach gesichert: „Von einem Jahr bis zur Matura“, freut sich Bürgermeister Franz Wohlmuth über das neue Angebot für die Familien.

„Wir wollen eine Leitgemeinde sein, dafür muss man sich ständig weiterentwickeln. Im Bezirk St. Pölten gibt es einige Städte, da muss man attraktiv für die Bürger sein und ein passendes Angebot bieten“, so Wohlmuth abschließend.

Tag der offenen Tür

Bei der KiBe Kleinkinderbetreuung Neulengbach in der Bahnhofstraße 16 (ehemaliges Gasthaus Holzschuh) gibt es am Montag, 22. August, von 16 bis 18 Uhr einen Tag der offenen Tür.

Dabei werden sich die Kindergartenpädagoginnen vorstellen, es gibt eine Führung durch die Räumlichkeiten sowie Informationen rund um die Einrichtung von den Mitarbeitern des Familienreferates der Stadtgemeinde.

Umfrage beendet

  • Kinderbetreuung: Reicht Angebot?