Erstellt am 11. Oktober 2016, 05:23

von Renate Hinterndorfer

Bürger sind bald am Wort. Renate Hinterndorfer über die Entscheidung bei der Neulengbacher Burg.

Die Neulengbacher Burg lässt keinen Neulengbacher kalt. Das historische Gebäude ist und bleibt ein Anziehungspunkt für die Menschen. Auch wenn die imposante Anlage seit Jahren nicht mehr zugänglich ist, hat sie noch immer eine große Bedeutung für die Bürger.

Dem trägt das Personenkomitee Burg 2025 Rechnung: Beim Ideenwettbewerb zur Burgbelebung ist auch die Meinung der Neulengbacher gefragt.

45 Konzepte für die Nutzung der Burg wurden eingereicht. Eine Jury hat die zehn besten Projekte ausgewählt. Jetzt geht es mit dem Publikumsvoting in die letzte Runde: Am zweiten November-Wochenende können die Bürger die nominierten Ideen zur Burgbelebung unter die Lupe nehmen und darüber abstimmen.

Diese Vorgangsweise ist nicht selbstverständlich. Andernorts hätte man vielleicht die Jury allein im stillen Kämmerlein entscheiden lassen und die Bürger vor vollendete Tatsachen gestellt. Das ist der einfachere Weg. Umso erfreulicher ist es, dass in Neulengbach die Bürger mitreden dürfen. Und das werden hoffentlich auch viele tun.