Erstellt am 13. Juni 2017, 05:50

von Renate Hinterndorfer

Entwicklung der Bildungsstadt. Renate Hinterndorfer über 40 Jahre Musikschule.

Demonstrationen in Neulengbach? Die gab es tatsächlich. Vor über 20 Jahren, als der Bestand der Musikschule in Gefahr war. Zwischen Förderern und Gegnern der Schule war es zu einem heftigen Streit gekommen: Es ging um die Anstellung der Lehrer und damit natürlich ums Geld.

Noch heute kann man froh sein, dass der Streit beigelegt und die Musikschule erhalten wurde. Denn Einrichtungen wie eine Musikschule muss sich eine Gemeinde leisten können. Hunderte Kinder und Jugendliche haben in den vergangenen vier Jahrzehnten ihre ersten Töne auf der Blockflöte gelernt, in die Klaviertasten gehaut oder Gitarrensaiten gezupft. Ob sie jetzt tolle Musiker werden oder nicht, ist zweitrangig: Wichtig ist, dass den Jugendlichen ein Zugang zur Musik ermöglicht wird.

Neulengbach will sich als Bildungsstadt etablieren und ist stolz auf Volksschule, Mittelschule, BORG, VHS und Musikschule. Die Ansiedlung einer weiteren Bildungseinrichtung, etwa einer Fachhochschule ist ein großer Wunsch. Aber das ist Zukunftsmusik.