Erstellt am 03. August 2016, 13:15

von Birgit Kindler

Florianis im Dauereinsatz. Birgit Kindler über die Freiwilligenarbeit der Feuerwehr.

Ob beim Hochwasser in einigen Gemeinden, beim Traktorbrand in Neulengbach, beim Scheunenbrand in Asperhofen oder als Rattenfänger – die Feuerwehren in der Region hatten vergangene Woche alle Hände voll zu tun.

Aber nicht nur mit Einsätzen sind die Kameraden derzeit beschäftigt, viele veranstalten im Sommer auch ihr traditionelles Feuerwehrfest oder ihre Weinkost. Auch das ist viel Arbeit im Dienste der Allgemeinheit, denn oft kann nur so die teure Ausrüstung angeschafft werden.

Es ist mit Sicherheit nicht einfach, genügend freiwillige Mitglieder für die Feuerwehr zu finden, die sich für die Mitmenschen einsetzen und zu Einsätzen fahren oder bei 35 Grad hinter dem heißen Griller stehen anstatt gemütlich am Pool zu liegen.

Umso höher ist das Engagement der Florianis vor allem gerade jetzt in der Urlaubszeit einzuschätzen.

Danken kann man ihnen vielleicht mit einem Besuch bei ihren Feuerwehrfesten, wenn man sich schon nicht selbst als freiwilliges Mitglied engagieren will.