Erstellt am 18. Oktober 2016, 04:25

von Renate Hinterndorfer

Kampf um den Notarzt. Renate Hinterndorfer über Verunsicherung wegen des NEF.

Ende des Jahres soll die Entscheidung fallen, wie die Notarztversorgung in Niederösterreich in Zukunft ausschaut.

Die Unsicherheit ist groß. So wird ja befürchtet, dass aufgrund der räumlichen Nähe zu Purkersdorf der Stützpunkt Neulengbach/Altlengbach fallen könnte. Im Juni haben sich die Bürgermeister der Region Wienerwald bemerkbar gemacht und gemeinsam eine Resolution für den Erhalt des Stützpunktes Lengbach verabschiedet. Sie halten es für unverantwortlich, den Standort aufgrund von Sparmaßnahmen zu schließen.

Jetzt ist das Thema um eine Facette reicher: Denn seit vergangener Woche kursieren Gerüchte, dass sowohl Purkersdorf als auch Neulengbach „wackeln“ und ein neuer NEF-Stützpunkt in Pressbaum errichtet werden könnte.

Neulengbachs Bürgermeister Franz Wohlmuth will das nicht einfach hinnehmen. Verständlich: Denn die Region Wienerwald hat jahrelang gekämpft, bis sie 2008 endlich einen eigenen Notarzt-Stützpunkt bekommen hat. Es wäre bitter, wenn dieser Kampf umsonst gewesen wäre.