Erstellt am 17. August 2016, 05:49

von Renate Hinterndorfer

Kooperation wünschenswert. Renate Hinterndorfer über die Kinderbetreuung in der Region.

Wohin mit den Kleinen im Sommer? Oma und Opa sind vielleicht selbst noch berufstätig oder einfach zu weit weg, um ein paar Wochen „Kinderdienst“ zu übernehmen, da kann die Betreuung der Sprösslinge in den Ferien für berufstätige Eltern schon einmal zum Problem werden.

Die Kindergärten sind im Vergleich zu früher zwar in den Ferien kürzer geschlossen, aber trotzdem kann es eng werden. Jetzt soll in der Region Wienerwald über ein gemeindeübergreifendes Betreuungsangebot nachgedacht werden: In einer Gemeinde könnte ein Kindergarten durchgehend geöffnet werden, so der Vorschlag. Im Herbst soll erhoben werden, ob der Bedarf für ein derartiges Angebot gegeben ist.

Die Idee ist gut, denn gerade in solchen Bereichen wäre ja eine Zusammenarbeit der Gemeinden in der Region sinnvoll und wünschenswert. Was eine einzelne Gemeinde nicht bieten kann, geht vielleicht in Kooperation. Und Eltern werden wohl eine längere Anfahrtszeit in den Kindergarten in Kauf nehmen, wenn sie den Nachwuchs gut aufgehoben wissen.