Erstellt am 26. Juli 2016, 05:12

von Renate Hinterndorfer

Sommertheater blüht auf. Renate Hinterndorfer über eine Neulengbacher Erfolgsgeschichte.

Zehn Jahre ist es her, dass der gebürtige St. Christophener Joseph Prammer gemeinsam mit seiner Frau Theresa Neulengbach zur Bühne gemacht hat: Die beiden Schauspieler haben die Komödienspiele Neulengbach initiiert.

Relativ klein wurde angefangen, das Projekt ist erfreulicherweise gewachsen. Die Besetzungen wurden größer, die Aufführungen wurden mehr, die Besucherzahlen stiegen und das Theater wurde über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. „Der Käfig voller Narren“ wurde heuer gleich sieben Mal aufgeführt und war ein Riesenerfolg.

Der Gerichtshof, der am Anfang nicht unbedingt eine Augenweide war, wurde im Lauf der Zeit neu gestaltet und ist eine nette Location für ein Sommertheater geworden. Die Stadtgemeinde Neulengbach hat die Komödienspiele immer unterstützt.

Dass das Sommertheater aber so eine Erfolgsgeschichte geworden ist, ist den Initiatoren zu verdanken: Sie haben Können, Ausdauer, eine gute Hand bei der Stückauswahl bewiesen und bereichern so das Kulturleben der Stadt ganz wesentlich.