Erstellt am 13. Oktober 2015, 05:13

von Renate Hinterndorfer

Neulengbach entwickelt sich. Renate Hinterndorfer über 15 Jahre Stadterhebung

15 Jahre hat Neulengbach jetzt schon als Stadt auf dem Buckel. Aufbruchsstimmung herrschte – so hört man – damals, im Jahr 2000. Alle haben an einem Strang gezogen.
 


Nach 15 Jahren kann man schon ein bisschen Bilanz ziehen. Was hat die Stadterhebung gebracht? Eines ist sicher, sie war eine Voraussetzung dafür, dass Neulengbach ein Gymnasium bekommen hat. VP und SP haben damals mit vereinten Kräften an der Realisierung dieses Projekts gearbeitet. Das BORG ist sicher ein Highlight in der Stadtentwicklung.

Und sonst? Neulengbach ist ganz gut unterwegs, bemüht sich um ein umfassendes Kinderbetreuungsprogramm, hat Jugend- und Freizeitprojekte realisiert, versucht das Bürgerservice zu verbessern.

Ein paar Sorgenkinder gibt es natürlich. Die Zentrumsbelebung wird immer eine Herausforderung sein. Wie man den wachsenden Verkehr bewältigen kann, bleibt auch ein großes Thema. Was aus der Burg wird, beschäftigt die Neulengbacher natürlich auch. Herausforderungen gibt‘s also genug, auch für die nächsten 15 Jahre.

Was denkst du darüber? Jetzt abstimmen!