Erstellt am 24. November 2015, 05:08

von Claus Stumpfer

Neulengbacher stecken nie auf. Claus Stumpfer über die Kämpfer aus dem Wienerwald.

In Neulengbach untersagen sich die Klubs in der Winterpause offenbar den Blick auf die Tabelle — man könnte auch von Verdrängung sprechen!

Beim SV Neulengbach will man nicht wahrhaben, dass der Kampf gegen den Abstieg mit null Punkten schier aussichtlos ist. Trainer Mrdalj räumt beim Kader auf — wer nicht mitzieht, der fliegt! Sein Rezept ist so bekannt wie altbewährt: Spieler aus Wien, mit denen er seit Jahren immer wieder erfolgreich zusammengearbeitet hat, sollen das Unmögliche möglich machen, und zumindest einem Klub — nämlich seinem — im Wienerwald die Erstklassigkeit erhalten.

Von Erstklassigkeit träumt aber auch noch der ATSV Schönfeld. Nach dem verpatztem Auftakt in die Hinrunde gab es einen Trainerwechsel und danach hat sich die Truppe merklich erfangen. Deshalb will der neue Coach Christian Hasenberger im Frühjahr mit neuen Kräften nochmals angreifen. Fünf Siege zum Ende der Herbstsaison haben ihn Blut lecken lassen.

Als Dritter mit nur fünf Punkten Rückstand auf Radlberg und Traisen scheint tatsächlich noch etwas möglich, auch wenn in der 2. Klasse Traisental nicht allzu viele Mannschaften in der Lage sind, den Spitzenteams tatsächlich Punkte wegzuschnappen, um bei der Aufholjag zu helfen.