Erstellt am 08. Dezember 2015, 05:18

von Renate Hinterndorfer

Turbulenzen im Gemeinderat. Renate Hinterndorfer über Kontroversen in Neulengbach.

Dicke Luft gab es im alten Rathaus in Neulengbach in der Gemeinderatssitzung.
FP-Gemeinderat Peter Matzel war sauer, weil sein Dringlichkeitsantrag zum Thema Asylpolitik nicht auf die Tagesordnung kam. Dass man dieses Thema nicht einmal diskutiere, sei eine demokratiepolitische Bankrotterklärung.

SP-Liegenschaftsstadtrat Josef Fischer war sauer wegen der heftigen Kritik der Grünen gegen die Pläne, das neue Rathaus umzubauen und dort auch einen neuen, barrierefreien Sitzungssaal zu errichten. Das ganze Projekt sei zu teuer. Und es sei dekadent, wenn man sich neben dem Lengenbacher Saal einen zweiten Saal leiste. Die Retourkutsche von Josef Fischer war auch nicht ohne: Er machte die Grüne Stadträtin Barbara Löffler nieder, weil sie sich zu wenig um den Hochwasserschutz kümmere.

Von Weihnachtsfrieden war also keine Spur, in dieser letzten Sitzung des heurigen Jahres. Und eines ist sicher: Auch im nächsten Jahr wird für heiße Debatten gesorgt sein, vor allem wegen des neuen Sitzungssaals.