Erstellt am 03. November 2015, 05:02

"Korrupte haben Geld". Innermanzinger hat mit seinem Bruder Spiel entwickelt. In Wien wurde „KHG“ jetzt der Öffentlichkeit präsentiert. / 

Christian Felsenreich (r.) und Klaus Hofegger freuen sich, dass sie ihr Spiel "KHG - Korrupte haben Geld" jetzt präsentieren konnten.  |  NOEN, zVg

Ein Spiel über Korruption hat der Innermanzinger Christian Felsenreich gemeinsam mit seinem Bruder Klaus Hofegger entwickelt.

Nach der erfolgreichen Crowdfundingaktion zu „KHG - Korrupte haben Geld“ haben die beiden Autoren den Sommer genützt um das Spiel fertigzustellen. Nach zahlreichen Testspielen landete das Spiel Ende August in den Produktionshallen eines renommierten österreichischen Spieleherstellers. Und vergangene Woche war es endlich soweit: Das Spiel konnte unter dem Applaus von rund 120 Gästen im Wiener Burgkino feierlich enthüllt werden.

„Das Brettspiel offenbart die perfiden Strategien der Korruption“, erzählt Psychotherapiewissenschafter und Sicherheitsexperte Christian Felsenreich. Erhältlich ist „KHG“ im Web-Shop www.khg-das-spiel.at .