Erstellt am 19. April 2016, 05:04

Lebensretter wurden geehrt. Mutiger Einsatz / Christian Punz und Ludwig Schilling von der Feuerwehr Brand-Laaben zogen einen im Bach verunglückten Unfalllenker aus dem Wrack seines Autos. BRAND-LAABEN / Zwei Kameraden der Feuerwehr Brand-Laaben waren am 16.

Bezirksfeuerwehr-Kommandant Georg Schröder (l.) und Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner (r.) mit den beiden geehrten Kameraden Christian Punz und Ludwig Schilling.  |  NOEN, zVg

Zwei Kameraden der Feuerwehr Brand-Laaben waren am 16. März dieses Jahres gerade auf dem Heimweg von der Feuerwehrschule, als sie im Ortsgebiet von Neustift-Innermanzing auf eine verschmutzte Fahrbahn und einen beschädigten Straßenspiegel aufmerksam wurden. Sie hielten direkt vor Ort an und entdeckten dabei einen PKW, der im Laabenbach seitlich zu liegen gekommen war. Die Kameraden verständigten umgehend die zuständige Bereichsalarmzentrale St. Pölten und wählten den Notruf 144.

Es konnte kein Sprechkontakt zu dem Unfalllenker hergestellt werden. Um zu dem PKW zu gelangen, organisierten die Männer daher von einem naheliegenden Haus eine Leiter.

Die Beifahrertür wurde geöffnet und der verletzte PKW-Lenker konnte in letzter Sekunde vor dem Ertrinken gerettet werden. Gemeinsam haben die beiden mutigen Florianis den verletzten Fahrer über die Leiter ans sichere Ufer gebracht. Christian Punz, der selbst auch Notfallsanitäter ist, übernahm bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die medizinische Erstversorgung des Lenkers vor Ort.

Auszeichnung am Bezirksfeuerwehrtag

Im Rahmen des Bezirksfeuerwehrtages wurde den beiden Kameraden Kommandant-Stellvertreter Christian Punz und dem stellvertretenden Leiter des Verwaltungsdienstes Ludwig Schilling, das Verdienstabzeichen 3. Klasse in Bronze des NÖ Landesfeuerwehrverbandes verliehen. Die Auszeichnung überreichte ihnen Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner.